Einen Antrag auf Kreditkarte bequem online stellen

– Welche Angaben verlangt ein Kreditkartenantrag?

Entscheidet man sich, eine Kreditkarte zu beantragen, so steht an erster Stelle die Entscheidung für eine bestimmte Kreditkarte. Da es hinsichtlich der Jahresgebühren, der Gebühren für den Einsatz im Ausland und der Bargeldabhebung am Automaten jedoch teils erhebliche Unterschiede zwischen den einzelnen Karten gibt, sollte man sich hier erst einmal darüber informieren. Erst danach sollte man eine Entscheidung für eine bestimmte Kreditkarte treffen.

Danach geht es darum, den Antrag auszufüllen. Sofern man sich für eine ganz normale Kreditkarte und keine Kreditkarte ohne Schufa entscheidet, müssen neben Name und Anschrift auch die Einkommensverhältnisse offen gelegt werden. Dazu muss man das monatliche Einkommen, den Arbeitgeber, evtl. Wohneigentum usw. angeben. Auch ist auf dem Antrag eine Schufa Klausel eingearbeitet. Das heißt, man muss bei der Beantragung einer Kreditkarte auch einwilligen, dass der Anbieter eine Schufa Abfrage stellen darf. Erst wenn all diese Angaben gemacht wurden, kann man mit einer Bewilligung oder auch Absage der Bank über die Erteilung der Kreditkarte rechnen. Die Anbieter prüfen speziell die Einkommensverhältnisse des Einzelnen ganz genau, um sicher zu gehen, dass ein evtl. gewährter Kredit, auch wenn dieser nur kurzfristig gewährt wird, auch entsprechend abgetragen werden kann. Die Bonität der Antragsteller ist deshalb für die Gewährung einer Kreditkarte auch immer von ganz besonderer Bedeutung.

Nach der Antragstellung und der Bewilligung der Kreditkarte vergehen allerdings noch einige Wochen, bis man das neue Plastikgeld dann auch tatsächlich in Händen halten kann. Denn die Karte wird schließlich für jeden Antragsteller extra erstellt und geprägt, sodass hier schon einige Zeit ins Land gehen kann. Sollte man sich nach Antragstellung doch noch gegen die Kreditkarte entscheiden, hat man ein 14-tägiges Widerrufsrecht. Sobald die Karte dann da ist, sollte diese auch unterschrieben werden, was schon allein aufgrund der eigenen Sicherheit von besonderer Bedeutung ist. Denn eine nicht unterschriebene Kreditkarte kann auch leicht von Gaunern missbraucht werden. Ebenfalls ist darauf zu achten, Karte und PIN, die ebenfalls postalisch zugestellt wird, stets getrennt voneinander aufzubewahren. (er)

weitere Artikel
Kostenfreie Kreditkartenangebote im Vergleich

Viele Unternehmen, die Kreditkarten anbieten, werben dabei mit dem Slogan, diese seien kostenfrei. Doch stimmt das tatsächlich? Gibt es kostenfreie Kreditkarten überhaupt? Im Grunde genommen kann man nicht davon ausgehen, ...weiter

Kostenlose Kreditkartenanbieter im Leistungsvergleich

Immer wieder finden sich die unterschiedlichsten Angebote für kostenlose Bankkonten, die zusätzlich eine kostenlose Kreditkarte enthalten. Doch bei eben diesen Angeboten ist Vorsicht geboten. Denn eine kostenlose Kreditkarte gibt es ...weiter

Wo steht die Kreditkartennummer und wo muss man diese angeben?

Die Kreditkarte hat sich heute zu einem der wichtigsten und beliebtesten Zahlungsmittel überhaupt entwickelt. Kein Wunder, kann man sie beispielsweise im Ausland doch deutlich besser einsetzen, als die EC Karte ...weiter

Kreditkarten ohne Schufa

Viele Menschen verfügen heute über negative Schufa Einträge. Sei es, weil sie ihre Schulden nicht abzahlen wollten, oder es einfach nicht konnten. Gründe hierfür gibt es viele, doch gelten tun ...weiter

Mit welcher Kreditkarte am besten in den USA bezahlen?

Wer eine Reise in die USA unternehmen will, der muss auch unbedingt eine Kreditkarte mitnehmen. Ohne diese gilt man in den USA schnell als kreditunwürdig und eine Zahlung von Beträgen ...weiter