Langfristiger Vermögensaufbau mit guten Zinserträgen

– Strategien und Anlageprodukte für einen erfolgreichen Vermögensaufbau

Viele Verbraucher haben heutzutage den langfristigen Vermögensaufbau zum Ziel, was unter anderem auch daran liegt, dass die private Altersvorsorge inzwischen eine so große Bedeutung gewonnen hat. Allerdings wird der Vermögensaufbau natürlich keineswegs immer mit dem Ziel der Altersvorsorge betrieben, sondern der Anleger kann auch noch andere Ziele verfolgen. Vom Anlageziel ist es letztendlich auch in nicht unerheblichem Umfang abhängig, für welche Geldanlage sich der Kunde entscheiden sollte.

So kommen manche Anlageformen zum Beispiel nicht infrage, falls das Investment vor allem sehr sicher sein soll, sodass Kapitalverluste möglichst ausgeschlossen sind. Wer ein solches Ziel verfolgt, der sollte sich nicht für Aktien oder sehr spekulative Anlageformen entscheiden, sondern vorrangig für verzinsliche Kapitalanlagen. Auch die Art des Ertrages kann einen Aufschluss darüber geben, ob die jeweilige Anlageform zu den Zielen des Anlegers passt. Grundsätzlich gibt es verschiedene Ertragsformen, die bei den diversen Anlageformen auftreten können. Zu nennen sind hier neben den Zinsen vor allem Dividenden (Aktien), Kursgewinne und auch Währungsgewinne können bei manchen Anlagearten auftreten. Wer sich jedoch für den langfristigen und relativ sicheren Vermögensaufbau interessiert, der entscheidet sich meistens für Anlageformen, die Zinsen als Ertragsform aufweisen.

Doch mit welchen Anlageformen ist es überhaupt möglich, einen Vermögensaufbau mit guten Zinserträgen zu erzielen? Neben der Sicherheit kommen natürlich noch andere Faktoren ins Spiel, die dann schließlich auch zu einer Entscheidung für ein bestimmtes Anlageprodukt führen, wie zum Beispiel die Verfügbarkeit der Anlage, die Flexibilität oder die Laufzeit. Eine Anlageform, die gerne zum sicheren und langfristigen Kapitalaufbau genutzt wird, sind nach wie vor Staatsanleihen. Ein Beispiel sind die verschiedenen Bundeswertpapiere, wie etwa die Bundesanleihen oder Bundesschatzbriefe. Diese Wertpapiere zeichnen sich durch hohe Sicherheit und Zinserträge aus, die ebenfalls sicher sind.

Eine weitere Anlageform, die ebenfalls Zinsen als Ertragsform beinhaltet und gerne zum langfristigen Aufbau des Vermögens genutzt wird, ist das Termingeld. Beim Festgeld kann der Anleger sich zwischen diversen Laufzeiten entscheiden, die bis zu zehn Jahre reichen können. Die (vorzeitige) Verfügbarkeit des Kapitals ist zwar oft nicht möglich, jedoch ist die Anlage sicher und die einmal vereinbarten Zinsen können während der Festlegedauer keinesfalls sinken. Das Tagesgeld ist zwar eine ganz ähnliche und verzinsliche Anlageform, jedoch aufgrund der recht geringen Zinsen als langfristige Geldanlage eher weniger empfehlenswert. (er)

weitere Artikel
Rentenlücke berechnen und Vorsorge treffen

Inzwischen ist den meisten Verbrauchern hierzulande die Bezeichnung Rentenlücke sicherlich ein Begriff, zumal es sich dabei um nichts Positives handelt. Mit der Rentenlücke wird im Prinzip das fehlende Kapital bezeichnet, ...weiter

Wie renditestark sind Goldbarren als Altersvorsorge?

Gold wird zurzeit von vielen Finanzexperten empfohlen, da es sich um eine inflationssichere Geldanlage handeln soll. Vor allem im Vergleich zu anderen Anlageformen, die im Prinzip nur auf einer Papierwährung ...weiter

Vorteile und Nachteile der Vorsorge über die Bausparkasse

Es gibt viele Produkte, die von den Kunden auch dazu genutzt werden können, um private Vorsorge zu betreiben. In erster Linie ist mit der privaten Vorsorge meistens die Vorsorge für ...weiter

Produkte zum Aufbau einer privaten Altersvorsorge im Vergleich

Nach wie vor basiert die Altersvorsorge in Deutschland nicht nur auf der gesetzlichen Rentenversicherung, sondern noch auf zwei weiteren Säulen. Neben der gesetzlichen Rente sollen die Bürger nämlich möglichst auch ...weiter

Mit einer seriösen Finanzberatung für das Rentenalter vorsorgen

Die private Altersvorsorge ist heutzutage ein sehr wichtiges Thema. Bevor man sich als Anleger und Sparer allerdings für ein bestimmtes Produkt entscheidet, sollte man sich beraten lassen, und zwar möglichst ...weiter