Leistungen und Wartezeiten bei Zahnzusatzversicherungen vergleichen

– Zusätzlicher privater Versicherungsschutz durchaus sinnvoll

Deutschland gehört zu den ganz wenigen Ländern auf der Welt, in denen sich die Bürger zwischen zwei grundsätzlich unterschiedlichen Krankenversicherungsarten entscheiden können. So haben viele Verbraucher die Möglichkeit, zwischen der gesetzlichen und der privaten Krankenversicherung zu wählen. Dies trifft in erster Linie auf Selbstständige, Beamte, Studenten oder auf Personen zu, die als Arbeitnehmer ein vergleichsweise hohes Einkommen erzielen.

Im Allgemeinen ist es heute noch so, dass die privaten Krankenversicherungen zumindest den Ruf haben, deutlich mehr Leistungen als die gesetzlichen Krankenversicherungen anbieten zu können. In vielen Fällen trifft dies sicherlich auch noch zu, während auf der anderen Seite durchaus zu erkennen ist, dass sich die Leistungen in manchen Bereichen annähern. Dies trifft bisher jedoch weniger auf Leistungen zu, die im Bereich Zahnersatz und Zahnbehandlungen angeboten werden. So sind zum Beispiel die Leistungen der gesetzlichen Krankenversicherung im Bereich Zahnersatz in den letzten zehn Jahren sogar deutlich gesunken. Dies führt dazu, dass die meisten Versicherten bei anstehendem Zahnersatz nicht einmal mehr die Hälfte der Kosten erstattet bekommen, sondern den größten Teil der Gesamtkosten aus eigener Tasche zahlen müssen.

Aus dem Grund ist eine Versicherung immer wichtiger geworden, nämlich die private Zahnzusatzversicherung. Mittlerweile gehört die Zahnzusatzversicherung aus Sicht der meisten Experten zu den wichtigsten Versicherungen, die es neben der Privathaftpflicht und der Berufsunfähigkeitsversicherung in Deutschland gibt. Es wird sogar empfohlen, dass bereits für kleine Kinder eine solche Zusatzversicherung abgeschlossen wird, die zum Beispiel oftmals auch Behandlungen im Bereich der Kieferorthopädie bezahlt. Die Bedeutung der privaten Zahnzusatzversicherung wird vor allen Dingen dann deutlich, wenn man sich einmal konkret mit den Kosten und Zahlen beschäftigt, die im Zuge des benötigten Zahnersatzes anfallen können.

So kostet zum Beispiel eine Krone nicht selten über 500 Euro, wobei dies nur die Eigenbeteiligung des Patienten ist. Falls etwas größerer Zahnersatz benötigt wird, wie zum Beispiel eine Brücke, kann der zu zahlende Eigenanteil des Patienten leicht mehrere Tausend Euro betragen. Wer sich jedoch für eine Zahnzusatzversicherung entscheidet, der kann mit einer Kostenerstattung rechnen. Diese muss zwar nicht immer bei 100 Prozent liegen, aber selbst wenn es nur 80 oder 90 Prozent des Eigenanteils sind, hat der Versicherte natürlich schon eine Menge Geld gespart. Daher handelt es sich bei der Zahnzusatzversicherung definitiv um eine sehr sinnvolle Versicherung. (er)

weitere Artikel
Ist die OP-Versicherung für Hunde und Katzen sinnvoll?

Hunde und Katzen zählen in Deutschland mit Abstand zu den beliebtesten Haustieren. Daher ist es nicht verwunderlich, dass Versicherungsunternehmen den Tierhalten eine ganze Reihe von Tierversicherungen anbieten. Einige der Versicherungen ...weiter

Pferdeversicherung für Halter im Versicherungsvergleich

In Deutschland ist es rechtlich so geregelt, dass Tierhalter stets für Schäden verantwortlich gemacht werden können, die von ihren Tieren verursacht werden. Beißt der Hund zum Beispiel einen Nachbarn oder ...weiter

Ist die Augenversicherung als Zusatzversicherung sinnvoll?

Versicherungsunternehmen werben mit vielen unterschiedlichen Zusatzversicherungen, die der zusätzlichen Absicherung dienen sollen. Zu diesen zählt auch die Augenversicherung. Allerdings handelt es sich bei einer Augenversicherung nicht, wie die Bezeichnung vermuten ...weiter

Dividendenrendite als Ertrag bei britischer Lebensversicherung

Die meisten Verbraucher, die sich hierzulande für eine Lebensversicherung entschieden haben, haben entweder eine Risikolebensversicherung oder eine klassische Kapitallebensversicherung gewählt. Falls nicht nur die Absicherung des Todesfallrisikos, sondern auch der ...weiter

Wie Verbraucher sich in der Eurozone versichern sollten

Deutschland gehört zu den Ländern, in denen die Bürger mit Abstand die meisten Versicherungen nutzen. Durchschnittlich zahlt jeder Bürger hierzulande jährlich Versicherungsbeiträge in Höhe von mehr als 1.800 Euro. Diese ...weiter