Sichere Kreditkartenzahlung im Internet

– Sicherheitskriterien und Lücken bei Kreditkarten

Die Kreditkarte stellt heute ein ganz normales Zahlungsmittel dar und hat für nicht wenige Verbraucher das Zahlen mit Bargeld oder auch die Überweisung von Rechnungsbeträgen schon teilweise oder auch vollständig ersetzt. Immer wieder ein Thema, bei dem auch kritische Stimmen vorhanden sind, ist rund um die Kreditkarten das Thema Sicherheit. Während man die Zahlung mit der Kreditkarte in Geschäften und auch das Abheben von Bargeld am Automaten noch als sehr sicher bezeichnen kann, ist diese Aussage beim Zahlen im Internet nicht unbedingt haltbar.

Möchte man in Geschäften mit der Kreditkarte zahlen, so muss man entweder die Geheimzahl (PIN) zur Kreditkarte kennen und nutzen, oder aber sich durch einen Personalausweis bei Zahlung mittels Unterschrift auf dem Kreditkartenbeleg identifizieren. Zum Bargeld abheben benötigt man wiederum ebenfalls die PIN. Anders sieht es jedoch bei der Zahlung im Internet aus. Sichere Kreditzahlungen im Internet sind in vergleichbarer Form, was den Sicherheitsaspekt betrifft, derzeit eher die Ausnahme. Der User selbst kann aber Einiges dafür tun, damit die Sicherheit der Kreditkartenzahlung im Internet erhöht wird, was den einzelnen Bezahlvorgang betrifft. Das erste Problem bezüglich der Kreditkartenzahlung im Internet besteht darin, dass die Übertragung und Übermittlung der Kreditkartendaten nicht immer über eine gesicherte und geschützte bzw. verschlüsselte Webseite erfolgt.

Gesicherte Seiten erkennt man an der Adresszeile „https//...“, während ungesicherte Webseiten nur den Beginn „http//“ in der Adresszeile haben. Eine Zahlung über eine solche ungesicherte Webseite sollte man daher möglichst nicht durchführen. Ein großes Problem, welches die sichere Kreditkartenzahlung im Internet nach wie vor nicht auf einem hohen Standard ermöglicht ist, dass in vielen Fällen lediglich die Eingabe der Kreditkartennummer und des Verfalldatums der Kreditkarte ausreicht, um die Zahlung zu veranlassen. Man muss also nicht mal die Karte eines anderen gestohlen haben, wenn man missbräuchliche Verfügungen vornehmen möchte, sondern es reicht schon, wenn man die Kreditkartennummer und das Datum ausgespäht hat, zum Beispiel während der Karteninhaber im Geschäft eine Zahlung vornimmt.

Eine kleine Verbesserung in diesem Bereich gibt es inzwischen aber, und diese wird auch von immer mehr Internetshops und Anbieter von Kreditkartenzahlungen eingeführt. Es muss nämlich dann neben der Kreditkartennummer und dem Verfallsdatum auch noch eine Prüfziffer eingegeben werden, die sich auf der Kreditkarte nicht auf der Vorder- sondern auf der Rückseite befindet. Befriedigend ist diese Verbesserung allerdings im Hinblick auf eine wirklich sichere Kreditkartenzahlung im Internet immer noch nicht. Denn wurde die Kreditkarte gestohlen, so verfügt natürlich auch der Dieb über diese Prüfziffer, die er einfach von der Kreditkarte ablesen kann. (er)

weitere Artikel
Kreditkarte auch ohne Schufa beantragen

Bis vor gut einem Jahrzehnt galt die Kreditkarte mitunter noch als Zahlungsmittel für ausschließlich wohlhabende Kunden und für Besserverdiener. Mittlerweile nutzen allerdings schon deutlich mehr als 20 Millionen Deutsche eine ...weiter

Anbieter kostenloser Kreditkarten

Eine Kreditkarte zu haben wird heute im Zeitalter des bargeldlosen Zahlens und der Nutzung des Internets auch für den „Normalbürger“ immer wichtiger. Schon lange dient die Kreditkarte nicht mehr ausschließlich ...weiter

Vorteile und Risiken bei Kreditkarten

Zu den modernsten Zahlungsmitteln zählen heute auf jeden Fall die Kreditkarten, die bei immer mehr Verbrauchern beliebt werden. Vor allen Dingen durch die Einführung der Prepaid Kreditkarten gab es im ...weiter

Was ist eine virtuelle Kreditkarte?

Im Gegensatz zu den bisher bekannten Kreditkarten und ihren verschiedenen Arten sind virtuelle Kreditkarten nicht wirklich vorhanden, es gibt die Karte an sich nicht, lediglich die Daten zur Identifizierung des ...weiter

Serviceleistungen der BMW Kreditkarte

Immer häufiger findet man heute Kreditkarten von einzelnen Unternehmen, sodass man hier davon ausgehen könnte, unterschiedliche Kreditkarten zu erhalten. In aller Regel sind die Kreditkarten aber nicht von den Unternehmen ...weiter