Renditevergleich bei Abzinsungspapieren

– Was ist ein Abzinsungspapier?

Bei einem Abzinsungspapier handelt es sich um spezielle Form der Geldanlage, welche dadurch gekennzeichnet ist, dass die während der gesamten Laufzeit anfallenden Zinsen vom Kaufpreis abgerechnet werden. Bei der Rückgabe des Papiers am Ende der vereinbarten Laufzeit wird der Nennwert des Wertpapiers ausgezahlt. Aus steuerlichen Gesichtspunkten wird die gesamte Einnahme aus dem Abzinsungspapier im Jahr seiner Rückgabe erzielt, so dass dann die gesamten Steuern zu versteuern sind, falls der Freistellungsauftrag bereits ausgeschöpft wurde.

Abzinsungspapiere können mit unterschiedlichen Laufzeiten ausgegeben werden, sehr beliebt ist hierbei eine Anlagedauer von drei bis fünf Jahren. Bei Sparbriefen gilt eine zehnjährige Laufzeit als Maximum, andere Abzinsungspapiere können diese übersteigen. Bei allen Abzingspapieren wirkt der Zinseszinseffekt, so dass der Wertzuwachs des entsprechenden Papieres von Jahr zu Jahr steigt. Der Zinssatz steht bei Abzinsungspapieren für die gesamte Laufzeit fest. Wer als Anleger Abzinsungspapiere für einen größeren Teil seines Vermögens benutzt, achtet aus steuerlichen Gründen darauf, dass die einzelnen Wertpapiere in unterschiedlichen Jahren fällig werden. In der Regel lässt sich die Gleichung aufstellen, dass eine längere Laufzeit bei Abzinsungspapieren zu höheren Zinssätzen führt; falls die ausgebende Bank jedoch langfristig mit sinkenden Zinssätzen rechnet, kann sie die Zinsen für besonders lange Laufzeiten auch gegenüber mittelfristigen Anlagen verringern.

Eine vorzeitige Rückgabe ist bei Abzinsungspapieren in der Regel nicht möglich, unter bestimmten Bedingungen bieten die Banken jedoch das Beleihen ihrer Sparbriefe an. Die meisten entsprechenden Papiere können nicht an der Börse gehandelt werden. Besonders abgezinste Sparbriefe sind auch in Bevölkerungskreisen als Geldanlage beliebt, welche moderne Anlagen wie das Festgeld nicht schätzen. Bei Abzinsungspapieren erfolgt grundsätzlich keine automatische Verlängerung der Anlagedauer, wenn der Kunde sein Geld nicht anfordert. Eigentlich soll der Sparbrief oder das die Anlagesumme dokumentierende Papier vor der Auszahlung des Betrages zurückgegeben werden; im Falle eines Abhandenkommens ist das Geld bei einer Anlage in Deutschland und vielen anderen Staaten jedoch nicht verloren.

Das Geldinstitut ist verpflichtet, die Identität des Anlegers zu prüfen und zahlt die zurückzugebenden Beträge auf das beim Kauf der Abzinsungspapiere angegebene Konto aus. Dieses kann selbstverständlich geändert werden, für die entsprechende Mitteilung an die Bank ist der Kunde verantwortlich. In sehr wenigen Ländern können Abzinsungspapiere anonym erworben werden; dann ist das Geld unter Umständen verloren, wenn das Dokument nicht wiedergefunden werden kann. Falls Anleger sich zum Erwerb von Abzinsungspapieren in einer fremden Währung entscheiden, lässt sich der Rückzahlungsbetrag naturgemäß nur in dieser sicher angeben, da mögliche Veränderungen im Wechselkurs zu weiteren Gewinnen ebenso wie zu Verlusten führen können. (er)

weitere Artikel
Steueraufkommen von Geldanlagen im Vergleich

Im Anlagebereich findet man heute nur noch sehr wenige Geldanlagen, deren Erträge zumindest teilweise steuerfrei sind. Eine Art Wende gab es in dieser Hinsicht im Jahre 2009 mit der Einführung ...weiter

Möglichkeit der Kündigung von Anleihen

Eine Anleihe beinhaltet in der Regel die Verpflichtung des Emittenten, dass er den vereinbarten Zinssatz zahlt und natürlich darüber hinaus auch das Kapital am Fälligkeitstermin zurück zahlen wird. Dabei wird ...weiter

Alternative Geldanlagen mit guten Renditen

Im Finanzbereich findet man immer wieder neue Produkte, in die Anleger investieren können. Schon lange werden nicht mehr ausschließlich klassische Geldanlagen wie Sparkonten, Termingelder oder Aktien angeboten, sondern nahezu jährlich ...weiter

Gute Renditeaussichten bei Airbag Zertifikaten

Gerade im Bereich der Zertifikate gibt es heute eine extrem große Auswahl. Dabei ist es sehr wichtig für den Anleger zu beachten, dass sich die verschiedenen Zertifikate-Arten teilweise deutlich voneinander ...weiter

Gute Renditeaussichten bei Anleihen

Eine indexgebundene Anleihe ist ein spezielles Rentenpapier, welches sich bezüglich des Rückzahlungsbetrages und der Verzinsung gegenüber den meisten anderen verzinslichen Wertpapieren vorrangig durch eine Besonderheit auszeichnet. Man muss zuvor jedoch ...weiter