Aktienfonds im Vergleich

– Topwerte verschiedener Aktienfonds im Fokus

Die folgenden fünf ausgewählten Fonds zählen zu den Top25 der aktuell beliebtesten Aktienfonds.

Fidelity Funds - European Growth Fund A (EUR)
Ziel des Fonds ist der langfristige Kapitalzuwachs. Der Fonds ist aus viel versprechenden europäischen Aktienwerten zusammengesetzt und wird aktiv verwaltet. Im Vordergrund steht die Auswahl der Anlagewerte. Bei der Anlage handelt es sich um Titel, die am Markt unterbewertet sind, da diese die größte Gewinnchance aufweisen. Vornehmlich wird auf deutsche und englische Aktien gesetzt, die beide zusammen einen Anteil von über 45% aufweisen. Der gewinnorientierte Fonds weist keine vertraglich bindende Laufzeit au. Eine Einmaleinlage von 250 Euro ist erforderlich.

cominvest Fondak P
Im Gegensatz zum Fidelity Funds wird hier schwerpunktmäßig in Titel mit hohem Substanzwert angelegt. Ähnlich wie der Fidelity Funds wird jedoch auch auf eine günstige Bewertung der Titel geachtet. Schwerpunktmäßig wird in deutsche Titel investiert. Siemens und Daimler gehören zu den prozentual am stärksten gewichteten Werten des Fonds. Die Einmaleinlage beträgt auch hier 250 Euro, auch gibt es keine vertraglich bindende Laufzeit. Die Fondsanteile sind somit jederzeit veräußerbar. Auch der cominvest Fondak P ist wie der Fidelity Funds gewinnorientiert.

DWS Vermögensbildungsfonds I
Dieser Fonds investiert im Gegensatz zum Fidelity Funds und zum cominvest Fondak nicht in Länderschwerpunkte, sondern gezielt in aussichtsreiche Unternehmen und Branchen. Dabei werden in erster Linie internationale Standardwerte aufgenommen, die die entsprechenden Kriterien erfüllen. Die Fondsmanager halten sich aber die Option offen, auch in mittlere oder kleinere Titel anzulegen. Durch umfangreiches Stock-Picking werden die Titel ausgewählt, ähnlich wie bei den vorigen Fonds. Im Gegensatz zum Fidelity Fonds und cominvest Fondak beträgt die Einmaleinlage beim DWS Vermögensbildungsfonds I 500 Euro. Die Laufzeit ist jedoch auch nicht vertraglich bindend und die Fondsanteile sind jederzeit wieder veräußerbar. Hautsächlich investiert der Fonds in amerikanische Aktien (etwa 30%), aber auch deutsche Aktien sind mit 17% vertreten.

DWS Osteuropa
Dieser Fonds investiert vornehmlich in osteuropäische Werte. Der Schwerpunkt liegt dabei auf Ländern, die das westeuropäische, marktwirtschaftliche System bereits verfolgen. Ähnlich wie der Fidelity Fonds wird auch hier nach wachstumsreichen Werten gesucht. Aussichtsreiche Einzelwerte werden explizit herausgesucht und aufgenommen. Im Gegensatz zu den vorigen Fonds handelt es sich jedoch in erster Linie um russische Aktien und Aktien dieser Region. Genau wie beim DWS Vermögensbildungsfonds I beträgt die Einmaleinlage 500 Euro. Das Fondsvolumen ist mit 946,00 Mio. Euro im Gegensatz zu den anderen Fonds jedoch recht gering. Zudem unterscheidet sich dieser Fonds von den anderen bisher genannt dadurch, dass er sehr risikoreich ist. Neben russischen Aktien (etwa 58%) sind auch türkische Aktien (11%) und polnische Aktien (etwa 7%) vertreten. Eine vertraglich bindende Laufzeit gibt es nicht.


DWS Top 50 Welt
Ganz im Gegensatz zu den bisher genannten Fonds investiert der DWS Top 50 Welt nicht in unterbewertete oder risikoreiche Titel, sondern verstärkt in international ausgerichtete Unternehmen, die bereits sehr gut auf dem Markt positioniert sind. Er investiert in Firmen, die bereits durch Qualität überzeugen und eine gute Zukunftsperspektive aufweisen. Ziel ist es, dass durch kontinuierliches Wachstum des Fonds globale Trends ausgeglichen werden können Der Fonds ist wie der cominvest Fondak und der Fidelity Funds gewinnorientiert. Im Gegensatz zum DWS Osteuropa weist er ein sehr geringes Risiko auf, ist also der untersten Risikoklasse zuzuordnen. Für den internationalen Fonds ist eine Einmaleinlage von 500 Euro nötig. Den größten Anteil des Fonds hat die USA (über 44%). Aber auch deutsche Titel (11%) und Werte aus der Schweiz (ca. 8%) sind stark vertreten. Es handelt sich in erster Linie um starke, solide Firmen, die durch eine hohe Marktmacht überzeugen.
Dazu gehören beispielsweise Microsoft, Cisco Systems, Exxon Mobil, Porsche VZ oder die Nestle AG. Mit über 23% investiert der Fonds in erster Linie in den Technologiebereich, erfolgt von Energie-Unternehmen mit einem Anteil von 15,6%. (er)

weitere Artikel
Was sind Growth-Kriterien?

Immer wieder wurde über längere Perioden eine Tendenz beobachtet, die auf den ersten Blick im Widerspruch zu klassischen Kapitalmarkt- und Anlagestrategien steht: Betrachtet man den Aktienmarkt über einen gewissen Zeittraum ...weiter

Was bedeutet Growth-Charakteristika?

Wer in Aktien oder Investmentfonds investiert, tut dies in der Regel mit einer bestimmten Erwartungshaltung, einer bestimmte Zielsetzung und im Hinblick auf eine bestimmte Strategie. Die bekanntesten dieser Anlagestrategien werden ...weiter

Was ist ein neutraler Anlagestil bei Aktienfonds?

Der neutrale Anlagestil bei Aktienfonds lässt sich durch verschiedene Beispiele näher beschreiben. Eine erste Erläuterungsmöglichkeit bieten die so genannten Standardwerte in Bezug auf Aktienfonds aus Großbritannien. Diese Kategorie nimmt gesondert ...weiter

Wo bekommt man eine Bewertung für Aktienfonds?

Wer sein Geld in Aktienfonds investieren möchte, hat buchstäblich die Qual der Wahl. Die Zahl der allein in Deutschland angebotenen Aktienfonds überschreitet nunmehr fast die 5000er Marke. Mehr als 300 ...weiter

Bewertung von Rentenfonds und Zero-Bonds

In Zeiten risikoreicher Aktienmärkte rücken Rentenfonds zunehmend in den Fokus der Anleger, zeichnen sie sich je nach Bonität der Emittenten durch ein geringeres Risiko aus und erlauben dem Anleger in ...weiter