Gute alternative und sichere Geldanlagen vergleichen

– Ausgewogene Geldanlagen sind wichtig für das Portfolio

Im Bereich der Geldanlagen gibt es äußerst viele Möglichkeiten, seine Investitionen richtig zu platzieren. Es kommt natürlich in erster Linie darauf an, eine gute Gesamtrendite zu erzielen. Darüber hinaus sollte man jedoch nicht vergessen, dass auch das Risiko eine wichtige Rolle spielt, denn was nützt einem eine hohe Renditeaussicht, wenn man nachher gar sein Kapital verliert. Aus diesem Grund kann es sinnvoll sein, einen Teil seines Vermögens in eine alternative Geldanlage zu investieren.

Eine alternative Geldanlage ist in der Regel relativ unabhängig von den Kapitalmärkten, weil es oftmals um private Projekte geht. Ein gutes Beispiel in diesem Bereich sind geschlossene Fonds, die sich meistens den Themen Immobilien oder Rohstoffe widmen. Hierbei sind die Renditemöglichkeiten meistens relativ hoch, aber es besteht natürlich trotzdem auch ein entsprechendes Risiko. Eine weitere Form der alternativen Geldanlage ist die Beteiligung an jungen Unternehmen abseits der Börse, die ebenfalls gute Renditechancen verspricht.

Eine entsprechende Streuung des eigenen Risikos wird in der heutigen Finanzwelt also immer wichtiger, denn zu groß sind die Gefahren, die durch den internationalen Handel entstehen. Eine andere Möglichkeit wäre natürlich der Weg über rein sichere Geldanlagen, aber das hieße, auch die Chancen der Globalisierung nicht zu nutzen, was renditetechnisch gesehen auf jeden Fall der falsche Weg wäre. Die richtige Mischung ist wichtig und dazu gehört bei größeren Summen selbstverständlich auch die alternative Geldanlage.

Um sein Portfolio insgesamt richtig zu mischen, sollte man immer den Finanzmarkt im Blick haben und sehen, wo Chancen und Risiken verborgen sind. Wer momentan in Rohstofffonds investiert, kann sicherlich auf große Erträge hoffen, muss jedoch auch mit dem Risiko rechnen, dass die Politik dem völlig freien Handel bald einen Riegel vorschiebt. Auch klassische Aktien sind weiterhin interessant, wenn auch durch die Einführung der Abgeltungssteuer bald ein Teil der Attraktivität eingebüßt wird. Darüber hinaus sollte natürlich auch ein Sockel gebildet werden, der aus risikofreien Anlagen besteht, auch wenn hier die Rendite magerer ausfällt.

Als Fazit kann man sagen, dass eine alternative Geldanlage eine Bereicherung für das eigene Portfolio darstellt. Dabei ist es jedoch wichtig, keinesfalls nur auf diese Art von Investitionen zu setzen, da dies das Risiko letztendlich sogar noch erhöhen könnte. Mit einer alternativen Geldanlage hat man jedoch die Möglichkeit, sich ein bisschen von der Entwicklung des Kapitalmarktes abzukoppeln, was auf jeden Fall ein richtiger Schritt ist. Insgesamt kommt wie so oft im Leben auf die richtige Mischung an. (er)

weitere Artikel
Aktuelle Zinsen im Anlagebereich vergleichen

Wer in der heutigen Zeit Geld anlegen möchte, wird sich freuen, wie viel Rendite er erzielen kann, wenn er sein Geld beispielweise in eine vollkommen risikolose Festgeld Anlage investiert. Die ...weiter

Beste Festgeldzinsen im Vergleich

Schaut man sich die Situation auf dem Finanzmarkt von vor einigen Jahren an, stellt man schnell fest, dass das Festgeld zu dem Zeitpunkt keine Option darstellte. Dies lag hauptsächlich an ...weiter

Bestes Tagesgeld

Der Tagesgeldsektor ist in den letzten Jahren immer weiter ausgebaut worden, so dass es mittlerweile sehr viele Anbieter in diesem Bereich gibt. Vor allem online tummeln sich die vielen Direktbanken, ...weiter

Gute und zinsgünstige Festgeldanlagen im Vergleich

Festgeld anlegen gehört mittlerweile wieder zu den Investitionen, die allgemein als lohnend empfunden werden. Dies liegt hauptsächlich daran, dass man neben der hohen Sicherheit auch noch eine recht ansehnliche Rendite ...weiter

Seriöse Aktientipps dennoch immer kritisch bewerten

Die Anlage von Kapital in Aktien wirkt auf den ersten Blick relativ einfach, ist jedoch eine äußerst komplexe Angelegenheit, wenn man dabei richtig Erfolg haben möchte. Vor allem Anfänger stehen ...weiter