Die Betriebsrente als zusätzliche Altersvorsorge nutzen

– Zuzahlungen zu Pensionsfonds und Pensionskassen vergleichen

Viele Verbraucher wissen mittlerweile, dass es in Deutschland drei Säulen der Altersvorsorge gibt. Allerdings wird in den Medien meistens nur über zwei dieser drei Säulen berichtet, nämlich über die gesetzliche Rentenversicherung sowie über die private Altersvorsorge. Die betriebliche Altersvorsorge ist in dem Zusammenhang anscheinend nicht von besonderem Interesse, was sich in der nächsten Zeit allerdings durchaus ändern kann.

Denn einige Politiker, zum Beispiel aus den Reihen der CDU, sprechen sich für eine Stärkung der betrieblichen Altersvorsorge aus. Ein Grund könnte darin bestehen, dass aus den zwei anderen Säulen derzeit nicht mehr „herauszuholen“ ist. Denn die gesetzliche Rentenversicherung scheint bereits an ihre Leistungsgrenzen gekommen zu sein, und für eine ausreichende Privatvorsorge haben viele Menschen schlichtweg kein Geld. Ein Ausbau der Betriebsrente könnte daher eine Lösung sein. Schon jetzt nutzen Millionen Deutsche die Möglichkeit, die spätere gesetzliche Rente durch eine Betriebsrente zu ergänzen. Allerdings ist nach wie vor vielen Verbrauchern gar nicht bekannt, dass Sie einen Anspruch auf die betriebliche Altersvorsorge haben. Auch deren Funktionsweise wird oftmals nicht richtig deutlich.

Vom Gesetz her ist jedes Unternehmen (ab einer bestimmten Mitarbeiteranzahl) dazu verpflichtet, den Arbeitnehmern den Aufbau einer betrieblichen Altersvorsorge zu ermöglichen. Das bedeutet jedoch nicht, dass der Arbeitgeber auch dazu verpflichtet ist, selbst etwas zur Betriebsrente beizusteuern. Dennoch zahlen viele Unternehmen und Betriebe dem Arbeitnehmer monatlich einen gewissen Beitrag hinzu, und zwar auf freiwilliger Basis. Der Arbeitgeber muss also mindestens einen Durchführungsweg anbieten, durch den der Mitarbeiter eine Betriebsrente aufbauen kann. In Deutschland gibt es derzeit fünf dieser möglichen Durchführungswege. Dabei handelt es sich um die Direktzusage, die Direktversicherung, um Pensionsfonds und Pensionskassen sowie um Unterstützungskassen.

Am häufigsten werden sicherlich die Pensionskassen genutzt, die es schon seit Jahrzehnten gibt. Aber auch die Direktversicherung und die Pensionsfonds kommen heutzutage immer häufiger zum Einsatz. Während manche Arbeitgeber nur eine Form der betrieblichen Altersvorsorge anbieten, kann der Mitarbeiter bei manchen Betrieben auch zwischen verschiedenen Durchführungswegen wählen. Die Betriebsrente bzw. die betriebliche Altersvorsorge ist auf jeden Fall lohnenswert. Denn selbst unter der Voraussetzung, dass der Arbeitgeber keine Eigenbeteiligung leistet, profitiert der Mitarbeiter zumindest von der Entgeltumwandlung. Diese hat steuerliche Vorteile und es kann auch an Sozialangaben „gespart“ werden. (er)

weitere Artikel
Bewertung lukrativer Aktienanlagen im Ausland als Vorsorge

Die Zeiten, in denen Anleger ausschließlich im Inland Geld investieren konnten, sind schon viele Jahren vorbei. Die prinzipiell immer weiter voranschreitende Globalisierung hat nämlich schon seit Jahren auch den Finanzbereich ...weiter

Einfluss niedriger Zinssätze am Kapitalmarkt auf Vorsorgeprodukte

Niedrige Zinsen am Kapitalmarkt wirken sich auf den Ertrag der einzelnen Vorsorgeprodukte zur Deckung der Versorgungslücke im Rentenalter aus. Je nach Art des gewählten Vorsorgeproduktes ist der Einfluss der gegenwärtig ...weiter

Mit kapitalgedeckter Altersvorsorge zu langfristigem Vermögensaufbau

Das Kennzeichen der kapitalgedeckten Altersvorsorge besteht darin, dass die Versicherungsgesellschaft die geleisteten Beitragszahlungen für Geldanlagen auf dem Kapitalmarkt verwendet und für jedes Mitglied eine Kalkulation vornimmt, gemäß welcher dessen Einzahlungen ...weiter

Sicherheit und Risiko bei Altersvorsorgeprodukten im Vergleich

Für die private Altersvorsorge stehen zahlreiche Produkte zur Verfügung, welche sich nicht zuletzt hinsichtlich ihres Risikos und ihrer Aussichten unterscheiden. Grundsätzlich gilt auch für die private Zusatzvorsorge, dass höhere mögliche ...weiter

Leistungen und Zahlungen des Arbeitgebers bei der Altersvorsorge

Arbeitgeber sind verpflichtet, ihren Beschäftigten zumindest eine Form der betrieblichen Altersvorsorge anzubieten. Diese Bestimmung bedeutet allerdings nicht, dass der Arbeitgeber zusätzliche Leistungen für die Altersversorgung seiner Mitarbeiter zahlen muss. Vielmehr ...weiter