Darlehensrückzahlung mit Tilgungsplan

– Kredite und Darlehen mit variabler Tilgung

Immer dann, wenn man sich als Verbraucher dazu entschlossen hat ein Darlehen für bestimmte Finanzierungszwecke in Anspruch zu nehmen, gilt es selbstverständlich auch die Modalitäten im Bezug auf die Tilgung des Kredites mit dem Kreditgeber zu vereinbaren. Im Bereich Dispositionskredit gibt es zum Beispiel gar keine festgelegte Tilgung und im Bereich der Ratenkredite wird die Tilgung anteilig in monatlichen Raten zusammen mit der Zinszahlung durchgeführt.

Im Bereich der Immobilienkredite hingegen gibt es verschiedene Varianten, auf welche Art und Weise die Tilgung des Kredites vorgenommen werden kann. Das betrifft sowohl die vereinbarte Tilgung als auch etwaige Sondertilgungsmöglichkeiten. Eine Variante des Immobilienkredites ist zum Beispiel das endfällige Darlehen. Im Rahmen dieser Darlehensvariante erfolgt die Tilgung in einer Summe, nämlich konkret bei Fälligkeit des Kredites. Bei der am häufigsten genutzten Variante des Hypothekendarlehens, dem Annuitätendarlehen, erfolgt die Tilgung hingegen regelmäßig. Man spricht in diesem Fall auch von einer Darlehensrückzahlung mit Tilgungsplan. Der Tilgungsplan wird oftmals auch als Zins- und Tilgungsplan bezeichnet, weil neben der Tilgung in der Gesamtrate (Annuität) natürlich auch noch die zu zahlenden Kreditzinsen zu berücksichtigen sind. Beim Hypothekendarlehen in Form des Annuitätendarlehens ist es so, dass zu Beginn der Rückzahlungsphase die Tilgung nur einen sehr kleinen Anteil an der gesamten Rate einnimmt.

Üblicherweise liegt die anfängliche Tilgung bei einem, maximal bei zwei Prozent, während die Zinsen einen Anteil von vier bis sechs Prozent haben. Dieses Verhältnis von Zinsen und Tilgung ändert sich jedoch während der Darlehensrückzahlung stetig, weil die bereits erfolgte Tilgung regelmäßig mit der Restschuld verrechnet wird. Und genau dieser Faktor wird im Tilgungsplan bzw. dem Zins- und Tilgungsplan berücksichtigt. Im Rahmen des Tilgungsplans kann der Kreditnehmer im Grunde zu jedem zukünftigen Zeitpunkt folgende drei Fakten erkennen: Wie hoch ist die Restschuld, wie hoch ist der Tilgungsanteil an der Kreditrate und wie hoch ist der Zinsanteil? Sind von vorne herein auch Sondertilgungen geplant, so kann man auch diese in die Berechnung mit einbeziehen, sodass sich diese Tilgungen außer der Reihe ebenfalls im Tilgungsplan darstellen lassen. Anhand der Darlehensrückzahlung mit Tilgungsplan ist es ferner möglich, Änderungen in der Höhe der Tilgung sofort im Plan neu zu berechnen, sodass sofort ersichtlich ist, wie sich diese Änderung auf die Laufzeit des Kredites oder auf die zukünftige Ratenhöhe auswirken würde. (er)

weitere Artikel
Günstige Onlinekredite als Existenzgründerdarlehen

Es gibt heute viele Situationen, in denen man ein Darlehen benötigt um ein bestimmtes Vorhaben damit finanzieren zu können. Im gewerblichen Bereich ist das zum Beispiel die Existenzgründung, für die ...weiter

Eine gewerbliche Immobilie günstig finanzieren

Nicht nur im privaten Bereich nutzen viele Personen inzwischen eine Immobilienfinanzierung, um damit das eigene Heim zu finanzieren. Auch im gewerblichen Bereich ist eine solche Finanzierung oftmals nötig, damit der ...weiter

Kredit Zinsen und Anbieter stets vergleichen

Immer wieder wird man in die Lage kommen, ein Darlehen zu benötigen. In diesen Fällen sollte man jedoch nicht blindlings das erstbeste Angebot nutzen, sondern vielmehr gut vergleichen, welche Angebote ...weiter

Einen Kredit ohne Bürgen bekommen

Immer häufiger wird es notwendig, ein Darlehen aufzunehmen. Sei es, einen geplanten Wohnungswechsel zu realisieren, oder um kleinere oder größere Konsumwünsche zu erfüllen, denn die eigenen Ersparnisse reichen oft nicht ...weiter

Online Kreditbedarf und Kredittilgung berechnen

Auch wenn die Aufnahme eines Darlehens heutzutage bei Vorhandensein eines regelmäßigen Einkommens in der Regel kein größeres Problem darstellt, so muss der Kreditnehmer natürlich dennoch darauf achten, dass er den ...weiter