Reaktionszeiten beim Daytrading Wertpapierhandel

– Gute Möglichkeiten der Gewinnmitnahme beim Daytrading

Im Bereich des Handels mit Wertpapieren hat es in den letzten Jahren eine deutliche Weiterentwicklung gegeben, vor allem was die Schnelligkeit und die Einfachheit des Handels für Privatkunden betrifft. Ein Begriff, der diese Entwicklung sehr gut kennzeichnet, ist das so genannte Daytrading. Um zu verstehen, was sich hinter dem Daytrading verbirgt ist es hilfreich zu wissen, wie der Handel mit Wertpapieren noch vor gut zehn Jahren für die meisten Privatkunden ausgesehen hat.

Und zwar war es bis zu Beginn des neuen Jahrtausends oftmals so, dass Kunden persönlich zu ihrer Bank mussten, wenn Sie eine Wertpapierorder aufgeben wollten. Alternativ war höchstens noch die Ordererteilung per Telefon möglich. Die weitere Abwicklung sah dann so aus, dass der Auftrag seitens der Bank ausgeführt wurde, sodass die gewünschten Wertpapiere 1-2 Tage später im Wertpapierdepot des Kunden waren. Erst nach diesem Zeitraum von 1-2 Tagen, nachdem die Wertpapiere im Depot des Kunden verbucht wurden, konnte der Kunde diese Wertpapiere dann nach Bedarf wieder verkaufen. Im Gegensatz zu diesen früheren Zeiten stellen sich die Ordererteilung und der weitere Ablauf für den Kunden heute wesentlich komfortabler dar. Zunächst einmal muss man keineswegs mehr persönlich zur Bank, um einen Wertpapierauftrag zu erteilen.

Denn die Orderaufgabe ist heute bequem über das Internet möglich, zumal ohnehin schon viele Anleger einen Online-Broker oder eine Direktbank statt der Filialbank nutzen. Aber nicht nur der mögliche Weg des Handels hat sich für den Kunden verbessert, sondern vor allem auch die Schnelligkeit, was letztendlich zur Erläuterung des Daytradings führt. Denn heutzutage ist es so, dass gekaufte Wertpapiere meistens innerhalb von Minuten im Depot des Kunden verbucht werden, sodass anschließend sofort ein eventueller Verkauf erfolgen kann. Man muss also keine 1-2 Tage mehr warten, bis man gekaufte Wertpapiere wie Aktien, Anleihen oder Fonds wieder verkaufen kann, sondern kann dieses noch am gleichen Tag tun. Man kann also innerhalb des gleichen Tages die selben Wertpapiere handeln, also kaufen und wieder verkaufen, was mit der Bezeichnung Daytrading (Tageshandel) gemeint ist.

Das Daytrading hat für den Kunden den großen Vorteil, dass er sofort auf Kursänderungen beim entsprechenden Wertpapier reagieren kann. Dazu ein kurzes Beispiel: Hat man beispielsweise Siemens-Aktien zu einem Kurs von 60 Euro gekauft, und steigt der Kurs dann innerhalb von wenigen Stunden auf 70 Euro, so hätte man vor den Daytrading-Zeiten diesen Kursgewinn möglicherweise nicht realisieren können, weil man zunächst 1-2 Tage warten musste, bis man die Siemens-Aktien wieder verkaufen konnte. Seit dem möglichen Daytrading hingegen können die Aktien schon wenige Minuten nach dem Kauf wieder verkauft werden, sodass man diese Kursgewinne im Beispiel auch realisieren kann. (er)

weitere Artikel
Sicherheit vor Rendite beim Wertpapierhandel

Wenn man in Deutschland mit Wertpapieren handelt und vor allem, wenn der Handel mit Wertpapieren angeboten wird, müssen in diesem Zusammenhang ganz bestimmte gesetzliche Vorschriften beachtet werden. Das „zuständige“ Gesetz ...weiter

Gute Renditen mit Finanzierungsgeschäften

Bei Unternehmensanleihen handelt es sich der Definition nach um festverzinsliche Wertpapiere, welche bei in der Regel jährlicher Zinszahlung am Ende ihrer Laufzeit zum Nominalwert zurückgezahlt werden. Unternehmenspfandbriefe stellen eine besondere ...weiter

Renditeaussichten bei Annuitätsanleihen

Bei Annuitätsanleihen, welche auch als Annuitätenanleihen bezeichnet werden, handelt es sich um eine Sonderform von Anleihen. Die Tilgung einer Annuitätsanleihe erfolgt in gleichbleibenden Raten. Die meisten gezeichneten Anlagen sind hingegen ...weiter

Geldanlagen in Wertpapiere möglichst breit aufstellen

Der Begriff Anlage-Streuung bezeichnet die Aufteilung der Geldanlage auf unterschiedliche Anlageformen oder zumindest auf verschiedene Werte. Idealerweise erfolgt die Streuung der Geldanlage in der Form, dass sowohl längerfristige Anlagen als ...weiter

Mit Staatsanleihen gute Renditen erwirtschaften

Heutzutage gibt es sehr viele Varianten und unterschiedliche Finanzprodukte, die man als Anleger zur Geld- und Kapitalanlage nutzen kann. Neben Festgeldern, Sparkonten, Aktien und Fonds zählen auch Anleihen schon seit ...weiter