Zinserträge beim Festgeldsparen berechnen und vergleichen

– Mit Festgeld-Sparen über mehrere Jahre hohe Renditen erzielen

Dass man heutzutage sparen muss, ist jedem klar. Doch nicht nur die Einsparungen bei Lebensmitteln und Co. sind hier gemeint, sondern oftmals auch das Ansparen bestimmter Beträge, um sich früher oder später den einen oder anderen Wunsch zu erfüllen. Immer mehr Menschen werden auf der Suche nach der passenden Sparform bzw. Geldanlage auch auf das Festgeld aufmerksam. Das Festgeld wird dadurch charakterisiert, dass man hier sein Geld für eine ganz bestimmte Zeit fest anlegt.

Dieser Zeitraum kann dabei zwischen 30 und 360 Tagen betragen. Während dieser Zeit kann in der Regel nicht über das Geld verfügt werden. Sollte dies dennoch nötig sein, muss man mit massiven Zinssenkungen rechnen. Ein großer Vorteil beim Festgeld ist der Zins, der meist zwischen vier und sechs Prozent liegt. Dieser wird deshalb in so großer Höhe gewährt, weil die Bank durch die feste Geldanlage eine gewisse Sicherheit erhält, dass das Geld auch über den gesamten Zeitraum auf dem Konto verbleibt, die Bank also damit arbeiten kann. Wird das Festgeld vorzeitig abgerufen, so behalten die Banken sich das Recht vor, den Zinssatz auf das Niveau eines Sparbuchs anzupassen, und zwar rückwirkend bis zu Beginn der vereinbarten Laufzeit. Für den Anleger bedeutet dies, dass man hier wirklich nur die Gelder anlegen sollte, die man künftig nicht benötigt, das gesamte Kapital, welches zur Verfügung steht, sollte deshalb nicht auf dem Festgeld Konto angelegt werden. Ein Sicherheitspuffer ist besser auf den Tagesgeld Konten aufgehoben.

Weiterhin muss man beachten, dass viele Banken eine Mindestanlage erwarten. Das heißt, ein Festgeld Konto kann in der Regel erst ab einem bestimmten Betrag, den man auf diesem anlegen kann, abgeschlossen werden. Diese Mindestanlage variiert von Bank zu Bank, ebenso wie die Zinssätze, die für das Festgeld gewährt werden. Deshalb sollte man sich hier stets die Zeit nehmen, vor der endgültigen Entscheidung einen Vergleich durchzuführen, mit dem man heraus finden kann, welche Angebote tatsächlich die besten sind und welche nicht. Die Online Banken werden bei derartigen Vergleichen oft am besten abschneiden, da deren Kostenstrukturen gänzlich anders geartet sind, als die der Banken direkt vor Ort. (er)

weitere Artikel
Festgeldkonditionen im Anbietervergleich

Festgeld, eine Form der Geldanlage, die hohe Sicherheit und vergleichsweise hohe Renditen miteinander verbindet. Das Festgeld kann bei jeder beliebigen Bank eröffnet werden und sorgt somit stets für ausreichend Flexibilität ...weiter

Beste Zinsen für Festgeld

Das Festgeld als Geldanlage wird heute immer beliebter. Verantwortlich dafür sind in erster Linie die recht hohen Zinsen, die gewährt werden. Diese kommen zustande, weil die Bank beim Festgeld die ...weiter

Berechnung von Zinsen bei Geldanlagen

Wer auf der Suche nach einer Geldanlage ist, wird hierbei natürlich Wert auf möglichst hohe Zinszahlungen legen. Denn nur, wenn diese ausreichend hoch sind, kann man auch von einer attraktiven ...weiter

Geld am besten anlegen

Fast ein jeder Deutscher hat ein wenig Geld auf der hohen Kante. Dies liegt einfach daran, dass die meisten so erzogen wurden, dass man sich immer einen Notgroschen zur Seite ...weiter

Festgeld Zinssatz

Da das Festgeld heute immer beliebter wird, kann man auf einen Teil des eigenen Kapitals über einen gewissen Zeitraum verzichten, haben sich auch die Angebote in diesem Bereich enorm gehäuft. ...weiter