Festgeldzinsen im Anbietergleich

– Kapitalbindung und Laufzeiten beim Festgeld beachten

Immer mehr Menschen entscheiden sich heute für die Geldanlage Festgeld. Diese bietet neben hohen Zinsen auch eine außerordentliche Sicherheit, denn schließlich kann man seine Anlagen in Festgeld nicht verlieren, da hier bei einer evtl. Zahlungsunfähigkeit der Bank der Einlagensicherungsfonds einspringt, aus dem die Anleger ihre Gelder dann erhalten.

Die Zinsen sind zudem für die gesamte Laufzeit des Festgeldes vereinbart. Sie können auch dann nicht geändert werden, wenn der Zinssatz am Kapitalmarkt sich verändert. Damit erhält der Anleger eine sichere Planungsgrundlage, mit welchen Zinsen er für die Geldanlage Festgeld rechnen kann. Auch die Bank profitiert vom Festgeld, da sie damit rechnen kann, dass ihr das Geld über die gesamte Laufzeit auch tatsächlich zur Verfügung steht. Diese Sicherheit belohnt die Bank dann auch mit entsprechend hohen Zinssätzen. Dennoch muss man dabei stets bedenken, dass man das Festgeld fest anlegt. Während der vereinbarten Laufzeit kann man hierüber nicht verfügen. Deshalb sollte man in Festgeld nur Gelder anlegen, die man in nächster Zeit nicht benötigt. Andernfalls kann man zwar das Festgeld auch vor Ablauf der vereinbarten Laufzeit in Anspruch nehmen, muss dann aber auch davon ausgehen, dass die Bank den Festgeld Zins rückwirkend verringern wird. Der neue Zinssatz liegt dann kaum noch über dem Niveau eines herkömmlichen Sparbuches, sodass man hier auch mit massiven Renditeverlusten rechnen muss.

Abgesehen davon variiert der Festgeld Zins je nach Bank teils erheblich. Deshalb ist auch ein Vergleich anzuraten, bevor man sich für ein bestimmtes Angebot für das Festgeld entscheidet. Der Vergleich kann dabei problemlos online durchgeführt werden, sodass man hier auf einen Blick herausfindet, welche Bank das beste Festgeld Angebot für den eigenen Bedarf bereit hält. Dabei sollte man nicht nur die Zinsen vergleichen, die die Bank bietet, sondern auch die Mindestanlage. Bei vielen Banken wird eine Mindestsumme vorgeschrieben, unter der die Eröffnung eines Festgeld Kontos gar nicht möglich ist. Je nachdem, wie hoch diese Mindestanlage angesetzt wurde, kann das Festgeld nun für den einen Anleger gut geeignet sein, während es für den anderen keinesfalls in Frage kommt. Es sind also mehrere Faktoren zu beachten, vergleicht man die unterschiedlichen Festgeld Angebote miteinander. (er)

weitere Artikel
Festgeldkonditionen für unterschiedliche Laufzeiten berechnen

Deutsche Sparer haben mittlerweile ein kleines Vermögen angespart. In der Mehrzahl der Fälle liegt dieses noch auf dem herkömmlichen Sparbuch, wo das Geld jedoch eher an Wert verliert, anstatt gute ...weiter

Festgeld für ein Jahr gut anlegen

Das Festgeld als Form der Geldanlage begeistert immer mehr Menschen. Oft wird es auch als Laufzeitkonto bezeichnet. Das Besondere am Festgeld: Es stellt eine besonders renditestarke, gleichzeitig aber auch enorm ...weiter

Festgeld auf Laufzeit und deren Zinserträge vergleichen

Das Festgeld stellt eine immer beliebter werdende Form der Geldanlage dar. Das liegt mit Sicherheit nicht ausschließlich an der hohen Rendite, sondern auch an der sehr guten Sicherheit. Denn die ...weiter

Gute Festgeldanlagen im Renditevergleich

Die meisten Deutschen leben recht sparsam und so kommt es auch, dass sich auf den Banken riesige Ersparnisse ansammeln. Anstatt diese nun wie bisher auf den einzelnen Sparbücher liegen zu ...weiter

Festgeld Angebote im Zinsvergleich

Auf dem Markt finden sich immer mehr Festgeld Angebote. Kein Wunder, steigt doch auch die Nachfrage nach dieser Art der Geldanlage stets weiter an. Dies liegt vor allen Dingen an ...weiter