Geld erfolgreich investieren

– Erfolgreiches Investment von Geld ist kein Glücksspiel und Selbstläufer

Viele Menschen, die ihr Geld an der Börse anlegen, denken nicht genügend darüber nach, welche Wertpapiere sie kaufen sondern schließen sich einfach der Menge der Aktionäre an. Beispiele für dieses Verhalten lassen sich in Mengen finden: Nehmen wir beispielsweise den "Neuen Markt" - jedes Unternehmen, das gerade frisch in irgendeiner Garage gegründet wurde und sich nun als ".com" oder "StartUp" bezeichnete, wurde mit Venture Capital (Risikokapital) überschüttet und möglichst schnell an die Börse gebracht.

Die Menschen stürzten sich dann auf dieses zunächst erfolgversprechende Unternehmen und die Aktien schossen in die Höhe. Da aber das Unternehmen noch lange nicht in den schwarzen Zahlen lag, also nur Verluste einfuhr, waren derart hohe Aktienkurse in keinster Weise gerechtfertigt. Es fehlte einfach an einem fundierten Unternehmenswert, oft bestanden die Unternehmen aus nicht mehr als der Idee für irgendein Projekt. Ideen sind der Antrieb für ein erfolgreiches Handeln und von daher grundsätzlich eine gute Sache, wenn es aber an jeder realistischen Einschätzung der Unternehmenswerte mangelt, wird die Sache gefährlich. Viele Menschen mussten diese Erkenntnis auf bittere Weise gewinnen als sie, kurz nach der Millenniumswende, ihre vermeintlichen Vermögenswerte im Platzen der ".com-Blase" verloren.

Schon der wohl berühmteste Börsenpapst aller Zeiten, Herr Andre Kostolany, hat immer gepredigt doch bitte nur Aktien und andere Wertpapiere von Unternehmen zu kaufen, deren Geschäftsmodell man versteht und die, ganz realistisch eingeschätzt, auch in zwanzig Jahren noch eine Zukunft haben werden. Sinngemäß sagte er einst: Kaufe Aktien eines Unternehmens, dass objektiv gute Geschäftschancen für die kommenden Jahrzehnte hat, gehe danach in die Apotheke und kaufe Dir eine Packung Schlaftabletten. Nimm sie und leg Dich mehrere Jahre schlafen. Wenn Du wieder aufwachst, bist Du ein reicher Mann.

In diesem Spruch hat Kostolany zwei ganz große Weisheiten auf überaus humoristische Weise miteinander verknüpft, zum einen die Geduld Aktien auch über viele Jahre zu halten (es handelt sich bei Aktien um ein langfristiges (!) Anlageinstrument) und Aktien nur von den Unternehmen zu kaufen, die eine fundierte Basis aufweisen können und natürlich schon seit vielen Jahren Gewinne einfahren. Im Zusammenhang mit dieser Weisheit hörte man von Kostolany immer wieder Tipps zu Branchen wie "Versorger", "Metallverarbeitung", "Transport", "Rohstoffe" oder auch "Nahrungsmittel". Bei diesen Branchen handelt es sich um Segmente, die nicht von heute auf morgen wieder vom Markt verschwinden können, wie es viele Unternehmensideen der High-Tech-Industrie getan haben und auch in Zukunft tun werden.

Wäre Kostolany in der heutigen Zeit als Anleger aktiv gewesen, so hätte er wohl auch die "erneuerbaren Energien" mit in seinen Erfolgsindex aufgenommen, denn ganz objektiv gesehen haben diese riesige Erfolgsaussichten. Der Klimawandel und die Verknappung der fossilen Energieträger treibt den Erfolg dieser Branche immer weiter voran. Das Auskunden einer ertragversprechenden Branche ist jedoch nur die halbe Arbeit, also nächstes folgt das so genannte "Stock Picking", also das Herausfiltern der ertragsreichsten Einzelunternehmen. Bei dieser Recherche sollte man sich so mannigfaltig wie möglich informieren, ohne jedoch auf die vorgekaute Meinung irgendwelche "Experten" zu hören. Vielmehr sollte man im Laufe der Zeit seine eigene Meinung bilden und für sich erkennen, warum ein Investment lohnend ist oder nicht. Nur wenn man ein Unternehmen von der Basis an versteht und ihm große Chancen einräumt, wird man auch ruhig schlafen können wenn es kurzfristig an der Börse bergab geht - der nächste Aufschwung nämlich kommt bestimmt. (er)

weitere Artikel
Festgeldkonto und Festgeldzinsen

Anleger suchen immer die besten Zinsen. Diese sind derzeit sowohl mit Tagesgeld als auch mit Festgeld zu erzielen. Aufgrund der derzeit vorherrschenden Zinskurve sind die Zinsen für Tagesgeld jedoch ähnlich ...weiter

Ethische Geldanlagen im Vergleich

Wer Geld anlegt, möchte dass sich das Geld durch Zinsen oder eine Rendite vermehrt. Bei einer herkömmlichen Geldanlage gibt man einer Bank sein Geld, erhält Zinsen dafür und die Bank ...weiter

Festgeldvergleich bei Festgeldrenditen

Noch vor einigen Jahren galt bei Guthabenszinsen die Regel: Wer sein Geld längerfristig anlegt, erhält einen höheren Zinssatz von der Bank oder Sparkasse. Doch dieser Grundsatz stimmt schon lange nicht ...weiter

Anlagestrategie in Fonds entwickeln

Fonds bieten dem Anleger eine gute Möglichkeit, auch kleinere Beträge in Aktien und Wertpapiere oder Immobilien zu investieren und dabei die Chancen und Risiken der Anlage breiter zu streuen. Fonds ...weiter

Fondskonto und Fondsverwaltung

Anteile des Investmentfonds sind Wertpapiere. Daher benötigt der Kunde, der einen Investmentfonds kauft, ein Wertpapierdepot oder ein Fondskonto, um diese Papiere zu verwahren. Dabei ist das Wertpapierdepot vor allem für ...weiter