Geld ohne Schufa

– Deutsche Banken vergeben keine Kredite ohne Schufa-Abfrage

Bei jeder Kreditvergabe, sowohl bei der Bank als auch bei einer Finanzierung durch den Händler, wird im Rahmen der Bonitätsprüfung eine Abfrage der Schufa-Daten durchgeführt. Die Schufa, das ist die Schutzgemeinschaft für allgemeine Kreditsicherung, ist ein Institut, welches selbst keine Daten erhebt, sondern die Daten der angeschlossenen Banken und Sparkassen speichert.

Hierbei werden sowohl der Name als auch die Anschrift und das Geburtsdatum eines Menschen gespeichert. Neben diesen eher allgemeinen Daten speichert die Schufa aber auch, wenn ein Kredit oder eine Kreditkarte von einem Institut vergeben wird. Diese Speicherung ist an sich kein Problem. Sollte ein Kreditnehmer seine Kredite jedoch nicht vereinbarungsgemäß zurückzahlen können, wird dies ebenfalls der Schufa gemeldet. Auch die Abgabe der Eidesstattlichen Versicherung oder die Eröffnung einer Privatinsolvenz wird von den entsprechenden Stellen gemeldet und auch gespeichert. Solche Einträge gelten als negativ, die betroffenen Kunden sind dann nicht mehr kreditwürdig. Dies hat erhebliche Auswirkungen auf den Alltag. So kann der Kunde nicht nur keine Kredite erhalten, sondern auch die Vergabe einer Kreditkarte oder der Abschluss eines Handy-Vertrages werden in der Regel abgelehnt.

Doch es gibt Alternativen. Ausländische Banken, vor allem Schweizer Institute, bieten sowohl Kredite als auch Kreditkarten an, die ohne die Abfrage der Schufa vergeben werden. Diese Institute führen keine Bonitätsprüfung nach der deutschen Methode durch. Kredite ohne Schufa werden in der Regel bis zu einem Betrag von EUR 3.500 vergeben. Angebote hierzu findet man im Internet oder bei freien Vermittlern. Doch auch für diesen Kredit müssen einige Voraussetzungen erfüllt sein. So muss der Kreditnehmer mindestens 18 Jahre als sein und über ein festes Arbeitsverhältnis verfügen. Für die Kreditvergabe lassen sich die Banken dann auch die Lohnbescheinigungen vorlegen.

Die Kreditvergabe im Internet ist relativ problemlos. Der Kreditnehmer gibt in einem vorgefertigten Online-Formular die benötigten Daten wie Name, Anschrift und Höhe des Arbeitslohnes ein. Diese Daten werden dann online an die Bank übertragen, die eine Ausfertigung des Kreditvertrages zusendet. Dieser muss unterschrieben zusammen mit den Gehaltsnachweisen an die Bank gesendet werden. In der Regel erhält der Kunde nur wenige Tage später den Kreditbetrag auf sein Bankkonto überwiesen. Auch eine Barauszahlung per Postanweisung ist möglich. (er)

weitere Artikel
Einen Geldkredit zur freien Verfügung beantragen

Einen benötigten Geldbetrag innerhalb kürzester Zeit durch einen Kredit finanzieren zu müssen, kann unterschiedlich Gründe haben. Das kann ein plötzlicher Schaden am Haus oder ein Autounfall sein. In jedem Fall ...weiter

Zinskosten beim Dispokredit sehr genau berücksichtigen

Der Dispositionskredit, kurz Dispo oder Dispokredit, ist ein Verfügungskredit, der von der Bank auf dem Girokonto und Gehaltskonto zur Verfügung gestellt wird. Er wird an Arbeitnehmer und Beamte vergeben, die ...weiter

Angebote zu Eilkrediten und Kreditzinsen im Test

Es kann viele Situationen geben, in denen es nötig ist, schnell und unbürokratisch einen Kredit zu erhalten. Ob es ein unwiderstehliches Angebot eines Händlers ist oder ob die Urlaubsreise schnell ...weiter

Finanzierung kostenlos mittels Kreditrechner berechnen

Wird der Bau eines Hauses geplant, muss zur Kalkulation eine Kostenaufstellung erfolgen. Dies kann entweder anhand von Kostenvoranschlägen der Handwerker oder aber durch einen Architekten erfolgen. Diese Kostenkalkulation lässt sich ...weiter

Zinsen beim Forward Darlehen im Vergleich

Bis zu 30 Jahre kann es dauern, bis eine selbst genutzte Wohnimmobilie abbezahlt ist. Bauherren und Immobilienkäufer sind einem kaum kalkulierbaren Risiko ausgesetzt, wenn die Zinsen für Baugeld innerhalb weniger ...weiter