Geldanlage in Anleihen im Renditevergleich

– Vorteile eines Investments im Bereich des Anleihemarktes

Vor der Investition in Aktien scheuen sich aktuell noch viele Menschen. Dies liegt einfach an der Unberechenbarkeit dieser Anlagen, die für viele Anleger einfach zu hoch ist. Sie wollen doch etwas mehr Sicherheit und schauen sich deshalb gar nicht an der Börse um. Doch neben den Aktien finden sich hier noch viele andere Papiere, die gehandelt werden können.

So kann man sich zum Beispiel für Anleihen entscheiden, die durchaus einige Vorteile mit sich bringen können. Dabei handelt es sich um ein Wertpapier, welches Unternehmen oder auch der Staat heraus gibt, um sich damit günstig Fremdkapital zu beschaffen. Der Käufer einer Anleihe stellt dem Unternehmen oder dem Staat also eine Art Darlehen zur Verfügung. Dabei wird genau festgelegt, für welchen Zeitraum das Darlehen zur Verfügung gestellt wird und wie dieses zu verzinsen ist. Die Zinssätze werden dabei meist bei Ausgabe der Anleihen für die gesamte Laufzeit festgelegt, weshalb man die Anleihen auch zu den festverzinslichen Wertpapieren zählt.

Zum Ende des Jahres werden dann die Zinsen an die Anleger ausgezahlt. Die Zinsauszahlung ist dabei vorrangig vor evtl. Dividenden zu behandeln. Das heißt, grundsätzlich sind die Inhaber der Anleihen besser gestellt, als die Aktionäre selbst. Denn sie müssen zuerst befriedigt werden. Sollte das Unternehmen zum Beispiel eines Tages in Insolvenz gehen, erhalten die Eigner der Anleihen aus der Masse heraus oft zumindest noch einen Teil ihres Geldes zurück gezahlt. Aktionäre hingegen gehen in der Regel leer aus. Das heißt, sie sind mit dem Kauf der Aktien zu Miteigentümern am Unternehmen geworden und damit tragen sie auch das unternehmerische Risiko. Ferner sieht es so aus, dass die Eigner von Anleihen nur Darlehensgeber sind. Sie müssen das unternehmerische Risiko also nicht mittragen, sodass die Verluste hier deutlich begrenzt werden.

Grundsätzlich ist die Geldanlage in Anleihen also schon recht interessant. Dennoch sollte man sich nicht von allzu tollen Versprechungen blenden lassen. Bevor man in Anleihen investiert, ist genau zu prüfen, ob das Unternehmen denn überhaupt in der Lage ist, das geliehene Geld entsprechend zu verzinsen und auch wieder zurück zu zahlen. Die Bonität des Unternehmens, welches die Anleihen ausgibt, ist dabei besonders genau zu betrachten. (er)

weitere Artikel
Geld gut anlegen

Wer ein wenig Geld übrig hat, der wird auch bestrebt sein, dieses möglichst gut anzulegen. Doch welche Form der Geldanlage lohnt sich tatsächlich für den einen oder anderen? Hier kommt ...weiter

Festgeld zu attraktiven Zinsen anlegen

Immer mehr Menschen sind heute auf der Suche nach der idealen Geldanlage für das eigene Vermögen. Doch welches die beste Geldanlage ist, lässt sich pauschal nicht sagen. Hier kommt es ...weiter

Schweizer Festgeldzinsen im Renditevergleich

Neben dem Tagesgeld hat sich mittlerweile auch das Festgeld zu einem besonders beliebten Mittel für die Geldanlage etabliert. Da aber die Schweiz hierzulande ein wahres Paradies für Anleger jeder Art ...weiter

Festgeld für 1 Jahr

Das Festgeld Konto ist, ebenso wie im Übrigen auch das Tagesgeld Konto, heute zu einer immer stärker nachgefragten Geldanlage geworden. Sowohl Kleinanleger, als auch Großinvestoren interessieren sich für diese Form ...weiter

Wie am besten risikolos und dennoch renditestark Geld anlegen?

Alle Anbieter von Geldanlagen jedweder Art bezeichnen ihre eigene als die beste Geldanlage überhaupt. Doch es gibt im Grunde keine einzelne beste Geldanlage, da dies immer davon abhängig ist, was ...weiter