Günstigste Angebote beim Girokonto vergleichen

– Kontoführung bei Direktbanken meist zum Nulltarif

Spätestens dann, wenn das Geld knapp wird, überlegt man sich, ob man nicht vielleicht das Girokonto wechseln sollte. Denn viele Menschen zahlen auch heute noch teils horrende Kontoführungsgebühren, obwohl dies schon lange nicht mehr notwendig ist. Deshalb ist es sinnvoll, diese Ausgaben zu umgehen, indem man beispielsweise nach einem günstigeren, oft auch kostenlosen Girokonto sucht.

Dabei sollte man stets darauf achten, dass die Angebote der einzelnen Banken bezüglich der Girokonten doch recht unterschiedlich sind. Wirklich kostenfreie Girokonten sind nach wie vor schwer zu finden, obwohl viele Banken damit werben. Doch im Kleingedruckten finden sich dann die Stolperfallen. So werden die meisten kostenfreien Girokonten nur dann kostenfrei angeboten, wenn ein bestimmter Geldeingang jeden Monat auf dem Konto zu verzeichnen ist. Dabei kann die Höhe dieses Geldeingangs je nach Bank teils stark variieren. Das heißt aber auch, dass man hier ebenfalls vergleichen muss, verlangt eine Bank einen Geldeingang von 600 Euro, sind es bei der nächsten bereits 2.000 Euro, die kaum jemand heute erzielen kann. Wird diese Bedingung nicht erfüllt, fallen auch wieder die ganz normalen Kontoführungsgebühren an. Andere Banken erwarten, dass ein bestimmter Betrag stets auf dem Konto verbleibt, wobei auch dessen Höhe je nach Bank unterschiedlich ausfallen kann. Daneben finden sich die Banken, die zwar tatsächlich keine Kontoführungsgebühren berechnen, sich dafür aber jede Überweisung, jeden Dauerauftrag gesondert bezahlen lassen.

Das günstigste Girokonto findet man hingegen bei den Direktbanken oder Onlinebanken. Diese müssen deutlich geringere Kosten für Räumlichkeiten und Personal tragen, da sie ausschließlich via Internet und Telefon, aber nicht direkt vor Ort erreichbar sind. So finden sich hier wirklich kostenfreie Girokonten im Angebot. Einige dieser Banken gehen dabei sogar noch einen Schritt weiter und verzinsen das Guthaben auf dem Girokonto. Auch wenn hierbei nur ein recht geringer Zinssatz gewährt wird, sollte man sich ein solches Angebot nicht entgehen lassen. Denn wo wird das Geld auf dem Girokonto schon verzinst?

(er)

weitere Artikel
Konto in Luxemburg

Luxemburg gilt neben der Schweiz als besonders beliebtes und vor allen Dingen schweigsames Land, wenn es um Bankgeschäfte geht. Dabei kommt es vor allen Dingen darauf an, dass man in ...weiter

Gratis Girokonto online eröffnen

Wer heute noch Kontoführungsgebühren zahlt, der ist selbst Schuld, so lauten die Werbeaussagen der Banken. Doch ist ein beworbenes gratis Girokonto auch wirklich immer gratis oder lauern hier doch mitunter ...weiter

Wichtiges und Beachtenswertes zum Girokonto kündigen

Heutzutage entscheiden sich zunehmend mehr Menschen dazu, ihre Hausbank zu wechseln. Oft sind die Gebühren für die Kontoführung Schuld daran. Denn heute gibt es zahllose Angebote für ein kostenloses Girokonto, ...weiter

Internet Girokonto eröffnen

Das Internet gewinnt heute zunehmend an Bedeutung, so auch im Bezug auf die Bankgeschäfte. Deshalb entscheiden sich auch immer mehr Menschen für ein Internet Girokonto. Der große Vorteil liegt hierbei ...weiter

Girokonto für Selbstständige im Vergleich

Zugegeben, als Selbstständiger ist man nicht gerade einer der Kunden, die bei Banken gerne gesehen werden. Dies liegt einfach daran, dass die Banken hier nie mit einem regelmäßigen Einkommen rechnen ...weiter