Kredite für Hausfrauen

– Regelrechte Hausfrauenkredite gibt es heute nicht mehr

Einst kannte man die so genannten Kredite für Hausfrauen. Diese konnten einen Kredit aufnehmen, den ihr Mann dann zurück zahlen musste. Heute wird jedoch mehr Wert auf Individualität gelegt, sodass eine Hausfrau nicht einfach ohne das Wissen oder die Einwilligung ihres Mannes einen Kredit aufnehmen kann. Vielmehr muss dieser stets befragt werden, ob er bereit ist, für das Darlehen aufzukommen.

Grundsätzlich werden heute auch keine Kredite an Hausfrauen ohne eigenes Einkommen vergeben. Vielmehr ist es so, dass die Hausfrauen einen Kredit nur dann erhalten, wenn ein zweiter Darlehensnehmer bzw. ein Bürge vorhanden ist. Dieser muss über eine entsprechend gute Bonität verfügen und eine saubere Schufa aufweisen können, um als Bürge oder zweiter Darlehensnehmer anerkannt zu werden. Die Banken setzen hier recht strenge Maßstäbe an, was vor allen Dingen auf die zahlreichen Kreditausfälle in den letzten Jahren zurück zu führen ist. Damit man nun aber nicht als Frau grundsätzlich vom Mann abhängig ist, bieten viele Banken auch Kredite für die Frauen an, die diese alleine abschließen können. Allerdings müssen die Antragstellerinnen dafür auch immer ein eigenes Einkommen nachweisen können, welches ausreichend hoch sein muss, um das Darlehen daraus abzahlen zu können.

Wer hingegen Werbeflyer erhält, die für Kredite für Hausfrauen werben, der sollte Vorsicht walten lassen. Denn oftmals handelt es sich hierbei um unseriöse Angebote und die allseits bekannten Kredithaie, die mit diesen Krediten werben. Grundsätzlich gilt, dass keine Kredite ohne Sicherheiten vergeben werden. Die Sicherheiten richten sich immer nach der Höhe des beantragten Darlehens, wobei bei kleineren Krediten die Abtretung des Einkommens ausreicht, beim Hausbau und der zugehörigen Finanzierung hingegen immer eine Grundschuld als Sicherheit verlangt wird.

Bevor man sich entschließt, einen Kredit aufzunehmen, egal für welche Wünsche oder Anschaffungen, sollte man also stets durchrechnen, ob man diesen überhaupt bezahlen kann. Ist die monatliche Rate aufgrund zu geringer Einkommensverhältnisse nicht zu finanzieren, wird auch keine Bank eine solche genehmigen. Dies sollte man sich stets klar machen und demzufolge lieber von der Darlehensaufnahme absehen. (er)

weitere Artikel
Private Kreditportale im Zinsvergleich

Immer mehr Menschen schauen sich heute im Internet um, wenn sie auf der Suche nach einem Kredit sind. Egal, ob es um die Finanzierung für den Hausbau oder den Kredit ...weiter

Online Kredit aufnehmen ohne Schufa

Das Internet ist heute für nahezu Jedermann die erste Anlaufstelle, wenn man sich auf der Suche nach einem Kredit befindet. Viele Menschen legen dabei Wert auf einen Online Kredit ohne ...weiter

Studium finanzieren

Für viele Studenten stellt sich die Frage, wie sie das Studium finanzieren sollen. Nicht jeder Student erhält Bafög, beispielsweise weil die Eltern ein zu hohes Einkommen aufweisen. Da dieses aber ...weiter

Möglichkeiten Kredite schufafrei zu beantragen

Es kann immer einmal vorkommen, dass man mal eine Rechnung nicht bezahlt hat, weil sie einfach in der Hektik des Alltags untergegangen ist. Auf die Mahnung des Rechnungsstellers sollte man ...weiter

Einfluss des Kreditscorings bei der Kreditvergabe

Jeder, der ein Darlehen aufnehmen möchte, muss sich dabei einer Bonitätsprüfung unterziehen. Hierbei wird das Scoring Verfahren angewendet. Die Bezeichnung leitet sich vom englischen Begriff Score ab, der so viel ...weiter