Höchste Zinsen auf Sparprodukte im Vergleich

– Geldanlagen und deren Zinserträge im Test

Die Deutschen legen ihr Geld gerne und vor allen Dingen lukrativ an. Die wirtschaftliche Lage ist recht unsicher, weshalb das Geld eher gespart, denn konsumiert werden soll. Doch auf der Suche nach der richtigen Geldanlage muss man sich natürlich immer wieder auch die Frage stellen, welche Geldanlage den eigenen Wünschen und Bedürfnissen am ehesten entspricht. Dazu ist es nötig, sich selbst einmal genau zu betrachten. So muss man feststellen, ob man sein Geld längerfristig anlegen möchte, oder ob man jederzeit darüber verfügen will.

Auch stellt sich die Frage, ob man großen Wert auf Sicherheit legt oder bereit ist, ein gewisses Risiko einzugehen. Grundsätzlich erhält man nämlich bei sehr sicheren Geldanlagen niedrigere Zinsen, als bei solchen, die mit etwas Risiko behaftet sind. Zu den besonders sicheren Anlagen zählen dabei vor allen Dingen das Festgeld Konto und das Tagesgeld Konto. Beide Anlagen werden direkt bei der Bank abgeschlossen und sind über den Einlagensicherungsfonds abgeschlossen. Dadurch wird gewährt, dass die Anleger ihre Gelder auch dann zurück erhalten, wenn die Banken einmal in wirtschaftliche Notlagen geraten. Die Verzinsung ist mit drei bis vier Prozent beim Tagesgeld und vier bis fünf Prozent beim Festgeld recht ansehnlich. Das Tagesgeld bietet die Auszahlung der Zinsen oftmals quartalsweise, beim Festgeld hingegen erfolgt diese jährlich. Ein Vorteil beim Tagesgeld Konto ist auch die stete Verfügbarkeit des Geldes, wohingegen man sich beim Festgeld schon für einen bestimmten Zeitraum festlegen muss.

Sollte man das Festgeld dennoch vorzeitig benötigen, ist stets damit zu rechnen, dass die Banken den Zinssatz drastisch nach unten korrigieren werden. Mit nur etwa einem bis zwei Prozent Zinsen wird man dann kaum noch über das Niveau des Sparbuchs hinaus gelangen. Deshalb ist es ratsam, nur einen Teil des Kapitals in Festgeld anzulegen. Wer ein gewisses Risiko einzugehen bereit ist, der kann sich aber auch für verschiedene Fonds entscheiden. Bei diesen erhält man durchschnittlich sechs bis acht Prozent Rendite im Jahr. Allerdings muss man hier auch mit Kursschwankungen rechnen, sodass der Verkauf zu einem ungünstigen Zeitpunkt mit entsprechenden Verlusten verbunden sein kann. Auch hier sollte man also genau Obacht geben, bevor man sich für diese vermeintlich äußerst lukrative Geldanlage entscheidet. (er)

weitere Artikel
Zinsen auf Sparbuch berechnen und vergleichen

Trotzdem es heute allgemein bekannt ist, dass es viele Geldanlagen mit guten und hohen Zinsen gibt, ist es noch immer häufig so, dass man auf das gute, alte Sparbuch setzt. ...weiter

Tagesgeldkonditionen von Tagesgeldbanken im Vergleich

Immer beliebter wird ja heute das so genannte Tagesgeld. Dieses sorgt für deutlich mehr Rendite als klassische Anlageformen, wie das Sparbuch. Die Menschen entscheiden sich deshalb immer häufiger für eine ...weiter

Steueroptimierte Geldanlagen im Anbietervergleich

Die Steuern fressen die Menschen mittlerweile regelrecht auf. Deshalb wird immer häufiger nach unterschiedlichen Geldanlagen gesucht, die Gewinne bringen, allerdings nicht oder nur gering zu versteuern sind. In Frage kommen ...weiter

Gute Zinsen für Festgeld realisieren

Wer sich mit dem Gedanken trägt, ein Festgeld Konto zu eröffnen, der sollte sich auch die Zeit für einen umfassenden Vergleich nehmen. Das stärkste Lockmittel beim Festgeld ist für viele ...weiter

Zinsrechner beim Tagesgeld Vergleich nutzen

Das Tagesgeld hat sich mittlerweile zu einer der beliebtesten Geldanlagen für Groß- und Kleinanleger gleichermaßen entwickelt. Dabei ist der große Vorteil beim Tagesgeld natürlich in der Verzinsung zu sehen. Diese ...weiter