Tipps um eine Immobilie günstig zu finanzieren

– Immobilienfinanzierung möglichst nicht ohne Eigenkapital

Den Traum vom Eigenheim träumt heute wohl ein Jeder, doch nur die wenigsten schaffen es schon frühzeitig, sich diesen zu erfüllen. Meist scheitert es am Eigenkapital oder an der Bonität des Einzelnen. Gerade beim Eigenkapital sind die Banken nun aber auf die Häuslebauer zugekommen und bieten eine Finanzierung auch ohne Eigenkapital an.

Sicher erscheint dies für viele Menschen zunächst einmal reizvoll. Denn so kommt man doch deutlich früher ins Eigenheim. Allerdings wird es sehr schwer werden, günstige Konditionen zu erhalten, wenn man keinerlei Eigenkapital vorweisen kann. Die Banken gehen mit einer so genannten Vollfinanzierung, also einer Finanzierung ohne Eigenkapital ein vergleichsweise hohes Risiko ein, weshalb sie natürlich versuchen werden, die Darlehensnehmer mit hohen Zinsen zu belasten. Aus eben diesem Grunde sollte man seine Immobilie nur finanzieren, wenn man zumindest einen Teil des gesamten Kapitalbedarfs als Eigenkapital vorweisen kann. Andernfalls wird man wohl kaum eine Chance haben, die Immobilie günstig zu finanzieren. Sinnvoll ist es dabei, beispielsweise einen Bausparvertrag abzuschließen. Mit Hilfe dieses Vertrages kann man dann etwas Geld ansparen und nach dessen Zuteilungsreife auch noch ein zinsgünstiges Bauspardarlehen erhalten.

Weiterhin kann man auf dem Tagesgeldkonto ein wenig Geld beiseite legen oder etwas in Fonds investieren. Hier lassen sich vergleichsweise hohe Renditen erzielen, wodurch das Geld sich schneller vermehrt. Zusätzlich werden auch die Eigenleistungen als Eigenkapital angesehen. Darunter zählen all jene Leistungen, die man aufgrund fachlicher Kenntnisse selbst beim Hausbau erbringen kann. Zu nennen sind hier insbesondere die Fliesenlegearbeiten, die von einem Verwandten Fliesenleger durchgeführt werden können oder die Malerarbeiten. Nur wenn man ein wenig Eigenkapital, regelmäßig geht man von etwa 20 Prozent aus, zur Verfügung hat, sollte man sich mit der Finanzierung der eigenen Immobilie auseinander setzen. Andernfalls wird es wohl kaum möglich sein, die Immobilie überhaupt finanzieren zu können. Die monatliche Belastung wäre dann meist überdurchschnittlich hoch, sodass man diese kaum noch finanzieren könnte. (er)

weitere Artikel
Umschuldung eines Kredites

Wer einen Kredit abzahlt, der denkt vermutlich hin und wieder auch über eine Umschuldung nach. Bei mehreren kleinen Krediten kann die Umschuldung dann die gesamte Rate für den Monat senken ...weiter

Günstige Kredite aus Österreich für Deutsche

Immer mehr Menschen entscheiden sich heute für Kredite aus Österreich. Doch wo genau ist der Grund zu suchen, warum man nicht mehr auf die angebotenen deutschen Ratenkredite zurück greift? Denn ...weiter

PC auf Ratenzahlung finanzieren

In jedem Haushalt muss heute unweigerlich auch ein PC stehen. Diesen benötigen die Kinder für ihre Hausaufgaben, die Eltern nutzen den PC und das Internet für die Jobsuche und die ...weiter

Zinsfreie Kredite

Dass ein Kredit günstig sein muss, um diesen auch zurück zahlen zu können, ist wohl einem Jedem klar. Deshalb werden vor der endgültigen Darlehensaufnahme auch zahllose Vergleich durchgeführt, um die ...weiter

Kredit möglichst kostenneutral ablösen

Viele Menschen haben Kredite abgeschlossen, die sie aufgrund eines unverhofften Geldsegens oder ähnlichem vorzeitig ablösen möchten. Doch was muss man dabei beachten? Grundsätzlich gilt, dass bei kleineren Krediten in jedem ...weiter