Indirekte Kapitalanlagen in Metalle im Vergleich

– Kupfermarkt als aussichtsreiches Investment

Viele Anleger fragen sich derzeit, in welche Finanzprodukte sie investieren können, ohne dass dabei nur eine sehr geringe Rendite zu erzielen ist. Tagesgeld, Sparbücher und Festgelder kommen für zahlreiche Kunden nicht mehr infrage, da der Zinssatz hier teilweise nur noch bei unter einem Prozent liegt. Experten raten insbesondere zum Kauf sogenannter Sachwertanlagen, zu denen neben Aktien vorrangig Rohstoffe und Immobilien gehören.

Zu den Rohstoffen wiederum werden auch die Edelmetalle gezählt, in die Anleger auf unterschiedliche Art und Weise investieren können. In erster Linie werden Gold und Silber genannt, wenn es darum geht, welche Rohstoffe überhaupt zu den Edelmetallen zählen. Darüber hinaus gibt es allerdings noch zahlreiche weitere Metalle, die ebenfalls in diese Gruppe eingeordnet werden können. Dazu zählt neben Palladium, Platin und Iridium beispielsweise Kupfer. Aufgrund der vergangenen Preisentwicklung ist Kupfer für Anleger derzeit sogar ein relativ interessantes Investment, da Experten davon ausgehen, dass der Preis in der näheren Zukunft ansteigen könnte. Wer grundsätzlich am Kupfermarkt investieren möchte, der kann dies auf verschiedenen Wegen tun. Bei Gold und Platin ist es häufig üblich, sich für den Kauf von Münzen oder Barren zu entscheiden. Zwar ist diese Möglichkeit grundsätzlich auch beim Kupfer gegeben, allerdings haben sowohl Kupfermünzen als auch geprägte Barren einen vergleichsweise geringen Wert, sodass schlichtweg viel zu viele Einzelstücke erworben werden müssen, um eine Kapitalsumme von 1.000 Euro und mehr in den Händen zu halten.

Daher steht beim Kupferinvestment weniger die physische Geldanlage im Vordergrund, sondern vielmehr die indirekte Kapitalanlage in Kupfer. An dieser Stelle fragen sich Anleger natürlich, auf welche Art und Weise es in der Praxis möglich ist, am Kupfermarkt zu investieren. Im Prinzip gibt es drei unterschiedliche Optionen, nämlich den Kauf von Kupferaktien, den Erwerb von Anteilen an einem Kupferfonds bzw. an Edelmetallfonds sowie die Spekulation an den Rohstoffmärkten. Der Kauf von Kupferaktien ist sicherlich vor allem für Anleger interessant, die prinzipiell den Wunsch haben, an der Börse zu investieren. Bei einem Investment in Kupferaktien muss allerdings berücksichtigt werden, dass mögliche Renditen nicht ausschließlich von der Entwicklung des Kupferpreises abhängen, sondern natürlich spielt das jeweilige Unternehmen und dessen Entwicklung ebenfalls eine größere Rolle und hat Einfluss auf den Wert der jeweiligen Aktien.

Etwas anders stellt sich Situation bei Edelmetallfonds dar, insbesondere wenn es sich um geschlossene Fonds handelt. Die jeweilige Gesellschaft ist dann meistens damit beschäftigt, den Rohstoff Kupfer beispielsweise über den Weg von Minen abzubauen und durch den Verkauf Gewinne zu erzielen. Wer hingegen sehr spekulativ eingestellt ist, der hat alternativ die Möglichkeit, mittels verschiedener Derivate auf die Preisentwicklung von Kupfer zu spekulieren. Zu diesem Zweck können beispielsweise Optionen, Futures oder auch Optionsscheine genutzt werden. (er)

weitere Artikel
Höhe der Performancegebühr beim Fonds-Investment

Mit der Performance-Gebühr erheben viele Fonds zusätzlich zur Managementgebühr auch eine erfolgsabhängige Vergütung. Damit soll eine besondere Performance, die so genannte Out-Performance des Fondmanagements angeregt und belohnt werden. Auf den ...weiter

Varianten und Konstruktionen der Airbag-Zertifikate

Im Bereich der Zertifikate ist die Auswahl für Anleger extrem groß, was einerseits positiv ist, andererseits aber durchaus ein Risiko beinhaltet. Es meinen zum Beispiel zahlreiche Kunden, dass im Prinzip ...weiter

Unterschied von Umbrellafonds gegenüber Dachfonds

Ursprünglich kommt das Fondskonzept des Umbrellafonds aus Großbritannien, woher auch der Name umbrella (Deutsch: „Regenschirm“) stammt. Mittlerweile ist der Umbrellafonds in Luxemburg und mit dem Europa-Pass auch in Deutschland und ...weiter

Schwellenländer-Börsen beinhalten Risiken für Anleger

Anleger entscheiden sich hierzulande meistens für eine deutsche Börse, wenn Wertpapiere wie Anleihen oder Aktien gehandelt werden sollen. Insbesondere bei Aktien ist es so, dass es eine große Auswahl gibt, ...weiter

Konditionen und Leistungen der CFD-Broker im Vergleich

Wenn sich Anleger über Derivate informieren, dann werden von Bank- und sonstigen Finanzberatern meistens Optionen und Futures genannt. Darüber hinaus gibt es allerdings noch zahlreiche weitere Finanzprodukte, die ebenfalls in ...weiter