Bankkonto fristgerecht kündigen

– Ein Konto zu kündigen ist theoretisch problemlos möglich

Bevor man ein Konto kündigt, sollte man bereits ein neues Konto beantragt haben. Besser noch, wenn das neue Konto bereits genutzt wird, also die Bank den Kontoantrag bewilligt hat. Ein Bankkonto kündigen klingt einfacher als es manchmal ist. Unternehmen, die per Lastschrifteneinzug Geld abbuchen, muss die neue Kontoverbindung mitgeteilt werden und auch Daueraufträge sollten weiterhin bestehen bleiben, damit z.B. die Miete automatisch und pünktlich überwiesen wird.

Dem Arbeitgeber sollte natürlich auch die neue Kontoverbindung mitgeteilt werden, damit dieser weiterhin pünktlich des Gehalt überweisen kann. Sofort ein Konto kündigen ist demnach nicht zu empfehlen, da beim Girokonto kündigen manchmal eine Vielzahl von Änderungen zu machen sind. Es empfiehlt sich daher eine Liste zu erstellen, auf der alle Firmen, Personen, etc. aufgeführt sind, die über den Kontowechsel informiert werden sollten. Das alte Konto sollte dann so lange aktiv bleiben, bis alle Zahlungsein- und Zahlungsausgänge mit dem neuem Konto funktionieren. Erst wenn keine Kontobewegungen mehr auf dem alten Konto zu sehen sind, kann das Konto ein bis zwei Monate später gekündigt werden.

Nicht selten aus Gewohnheit schreckt man davor zurück ein neues Girokonto zu beantragen und das alte Konto zu kündigen, obwohl die Kontoführungsgebühren und auch Transaktionsgebühren womöglich sehr hoch sind. Doch ein Wechsel des Kontos kann sich lohnen, da immer mehr Banken attraktive Konditionen beim Banking anbieten. Kostenloses Girokonto mit EC-Karte und Visa Kreditkarte. Kostenloses Tagesgeldkonto zum sparen. Besonders wenn Bankgeschäfte in Zukunft online gemacht werden sollen, gibt es einige Angebote, bei denen das Internet Girokonto inklusive EC- und Kreditkarten komplett kostenlos ist. So lassen sich einige Kosten sparen, die z.B. auf ein Tagesgeldkonto zum sparen eingezahlt werden können.

Die Furcht vor allzu großen Umständen bei einer Konto Änderung ist in den meisten Fällen jedoch unbegründet. Da der Wettbewerb auch unter den Banken immer größer wird, bieten die meisten Banken verschiedene Serviceleistungen bei einem Kontowechsel an. So sind die Banken z.B. bei der Übernahme von Daueraufträgen und Einzugsermächtigungen behilflich und übernehmen die Kündigung des alten Kontos. (er)

weitere Artikel
Gratisleistungen beim Girokonto im Vergleich

Ein gratis Bankkonto ist meist bei Direktbanken erhältlich, also bei Banken, die ein weniger ausgebautes oder gar kein eigenes Filialnetz haben, wie es bei Haus- und Geschäftsbanken üblich ist. Die ...weiter

Girokonto online eröffnen

Ein Konto eröffnen können Sie entweder bei Ihrer Hausbank, oder bei bei Geschäfts- und Direktbanken bei den eine Kontoeröffnung mittlerweile auch online möglich ist. Die Grundvoraussetzungen, um ein Konto eröfnen ...weiter

Anonymes Konto

Ein anonymes Konto bei deutschen Banken einzurichten ist nicht möglich. Die gesetzlichen Bestimmungen in Deutschland verbieten im Allgemeinen die Vergabe von Nummernkonten oder Kontos auf Pseudonyme lautend. Ein Nummernkonto, bzw. ...weiter

Online ein Girokonto eröffnen

Ein online Girokonto hat den Vorteil, dass Bankgeschäfte bequem von zu Hause aus erledigt werden können. Mit einer persönlichen Zugangskennung und Passwort lassen sich Daueraufträge und Überweisungen vom Pc aus ...weiter

Konto beantragen

Ein Konto beantragen kann man entweder bei seiner Hausbank in der Filiale, in den Bankfilialen der Geschäftsbanken oder online per Internet von zu Hause aus. Heutzutage werden immer mehr Konten ...weiter