Konto nicht gedeckt

– Ein nicht gedecktes Konto sollte vermieden werden

Es kann immer wieder einmal vorkommen, dass das Konto keine ausreichende Deckung aufweist, um evtl. folgende Lastschriften noch zahlen zu können. Doch was passiert dann? Die Bank wird in der Regel das Geld wieder zurück holen, wofür sie der abbuchenden Bank einen bestimmten Betrag in Rechnung stellen wird. Diesen Betrag muss der Schuldner dann dem Unternehmen, welches abbuchen wollte, auch erstatten.

Allerdings dürfen dabei keine horrenden Kosten verlangt werden, sondern diese müssen im Rahmen bleiben.
Etwa drei bis fünf Euro sieht man hier als angemessen an. Das Unternehmen wird nach erfolgloser Abbuchung in der Regel eine Mitteilung an den Kunden senden. Hierin wird er informiert, ob er das Geld nun überweisen soll oder ob das Unternehmen einen neuerlichen Versuch der Abbuchung vornehmen will. Im letzteren Fall wird der Kunde dann darauf hingewiesen, dass er doch nun für eine ausreichende Deckung seines Kontos sorgen solle. Erhält man keine Mitteilung von dem abbuchenden Unternehmen, so sollte man sich in jedem Fall mit diesem in Verbindung setzen, sobald man bemerkt, dass das Geld nicht abgebucht werden konnte. In der Regel kann man dem zuständigen Sachbearbeiter den jeweiligen Sachverhalt dann offen darlegen.

Wer von sich aus dann die zeitnahe Überweisung anbietet, sollte hierbei auch keine Probleme bekommen. Die meisten Unternehmen verlangen dann auch keine weiteren Mahngebühren oder ähnliches, allerdings sollte man die entstandenen Kosten für die Rücklastschrift schon mit überweisen, einfach aus dem Grund, weil man damit eine bessere Geschäftsbeziehung zu dem Unternehmen auch für die Zukunft aufbauen kann. Grundsätzlich sollte man aber auch darauf achten, dass das Konto immer eine ausreichende Deckung aufweist, wenn man noch Lastschriften wie für Strom, Miete oder Telefon erwartet. Zumindest der Dispo sollte dabei noch nicht vollständig ausgeschöpft sein, da Rücklastschriften eben auch immer mit zusätzlichen Kosten verbunden sind, die man bei einem ausreichend gedeckten Konto nicht zahlen muss. (er)

weitere Artikel
Girokonto ohne Kontoführungsgebühr

Immer mehr Menschen wollen ein neues Girokonto eröffnen, und zwar ein solches, welches keine Kontoführungsgebühren verlangt. Dabei finden sich auf dem Markt aktuell viele verschiedene Angebote für ein Girokonto ohne ...weiter

Konto ohne Schufa-Auskunft eröffnen

Viele Menschen verfügen heute bereits über einen negativen Eintrag bei der Schufa. Für diese Personen wird es sich recht schwierig gestalten, ein Konto zu eröffnen. Viele Banken lehnen Kunden mit ...weiter

Girokontowechsel in aller Regel problemlos möglich

Das Girokonto ist eines der wichtigsten Konten für Jedermann, läuft doch heute fast der gesamte Zahlungsverkehr auch bargeldlos über verschiedene Konten ab. Die Banken werben bereits in der Fernsehwerbung und ...weiter

Banken beim Studentenkonto im Vergleich

Auch oder gerade Studenten benötigen ein eigenes Konto. Sofern sie Bafög erhalten oder Kindergeld, muss dieses natürlich auch entsprechend auf ein Konto überwiesen werden können. Doch welches Konto eignet sich ...weiter

Erforderliche Maßnahmen wenn das Konto gepfändet ist

Immer wieder kommt es hierzulande vor, dass der eine oder andere Schuldner seinen Zahlungsverpflichtungen aus irgendwelchen Gründen nicht nachkommen kann. Dann ist es natürlich sinnvoll, sich mit dem Gläubiger in ...weiter