Kredite und Darlehen zur Baufinanzierung im Vergleich

– Alternativen zum Kredit bei der Baufinanzierung

Der Baufinanzierungskredit ist ein Kredit, der für den Kauf oder den Bau eines Hauses genutzt werden kann. Zur Absicherung wird eine Grundschuld auf dem finanzierten Objekt eingetragen. Um so einen Kredit zu erhalten, sind jedoch einige Voraussetzungen zu erfüllen. Bereits bei der Kreditbeantragung wird die Bonität des Kunden ermittelt. Diese erfolgt anhand von Einkommensnachweisen und der Erstellung eines Haushaltsbudgets.

Dieses Budget muss einen Überschuss von mindestens der Kreditrate ergeben. Jede Bank hat für die Ermittlung der Bonität ein Scoring-System, welches die Berechnung durchführt. Neben diesem Scoring wird vor der Kreditvergabe auch die Schufa, die Kreditvereinigung für allgemeine Kreditsicherung, abgefragt. Dort werden Darlehen gespeichert, die von den der Schufa angeschlossenen Instituten vergeben werden. Auch wird gespeichert, wenn ein Kredit nicht ordnungsgemäß zurückgeführt werden konnte. Auch die Abgabe der Eidesstattlichen Versicherung oder die Eröffnung eines Insolvenzverfahrens werden gespeichert. Solch ein Negativmerkmal bleibt auch nach der Erledigung noch drei weitere Jahre gespeichert. Weist ein Kunde ein derartiges Merkmal auf, wird die Kreditvergabe in der Regel abgelehnt. Nur bei positiver Bonität kann also die Kreditvergabe erfolgen.

Eine weitere Voraussetzung für die Kredit Baufinanzierung ist das notwendige Eigenkapital. Viele Banken verlangen eine Eigenkapitalquote von mindestens 20% der geplanten Investition. Soll also ein Haus mit einem Kaufpreis von EUR 200.000 finanziert werden, wird Eigenkapital in Höhe von EUR 40.000 benötigt. Zwar finanzieren einige Banken heute auch bis zu 100% der Kosten, doch die Finanzierung wird dann sehr teuer, die monatlichen Raten sind sehr hoch. Vor allem für junge Familien mit einem schmalen Budget ist es selten möglich, diese hohen Anforderungen zu erfüllen. Sie können weder das Eigenkapital aufbringen noch sind die oft hohen Raten zu tragen.

Neben der jungen Familie haben es aber auch Selbständige schwer, einen privaten Kredit zur Immobilienfinanzierung zu erhalten. Auch hier wird ein Scoring durchgeführt, das neben dem Einkommen auch noch die jeweilige Branche berücksichtigt, in der der Kunde tätig ist. Da bei Selbständigen nicht mit einem monatlich festen Einkommen geplant werden kann, werden Kredite hier oft abgelehnt. Wer sich trotzdem ein Eigenheim oder eine eigene Wohnung anschaffen möchte, der muss nach Alternativen zu Krediten der Baufinanzierung Ausschau halten.

Eine Alternative zum Kredit ist zum Beispiel der Mietkauf. Hier wird nur eine geringe Summe an Eigenkapital benötigt, in einigen Fällen kann sogar komplett darauf verzichtet werden. Auch erfolgt keine Vergabe von Darlehen, was auch die Abfrage der Schufa unnötig macht. Beim Mietkauf ist rechtlich eine Mischung aus Mietvertrag und Kaufvertrag. Dem Mieter wird bereits bei der Unterschrift unter dem Mietvertrag zugesichert, die Immobilie oder die Eigentumswohnung zu einem späteren Zeitpunkt zu einem festgesetzten Preis zu erwerben. Der Mietvertrag muss aus diesem Grund auch von einem Notar beurkundet werden. In diesem Vertrag sollten alle Rahmenbedingungen, auch für den späteren Kauf enthalten sein. Auch die Möglichkeit des vorzeitigen Auszuges sollte geklärt werden.

Der Mieter wird jedoch erst nach der Zahlung des Kaufpreises wirtschaftlicher Eigentümer der Immobilie, bis dahin hat er lediglich Nutzungsrecht. Der Kaufpreis einer solchen Immobilie wird von den Anbietern festgelegt. Die Zahlung der Miete über einen bestimmten Zeitraum, oft 10 Jahre, wird hierbei angerechnet. Während der Mietzeit muss der Mieter jedoch zusätzlich Geld zur Seite legen, um später den Kaufpreis zahlen zu können. Dies ist oft eine Doppelbelastung, die eingeplant werden muss. Nur mitentsprechender Spardisziplin ist das Ziel zu erreichen. Der Kaufpreis kann bei Fälligkeit entweder in einer Summe gezahlt werden, oder aber er wird über die Bank oder auch den Anbieter finanziert.

Der Vorteil des Mietkaufes ist, wie oben beschrieben, die Unabhängigkeit von Banken und Krediten. Auf der anderen Seiten sollte jeder Interessent das Objekt jedoch genau ansehen, denn der Mietkauf ist oft teurer als die eigentliche Finanzierung durch die Bank. Auch sollte die Unterschrift unter dem Vertrag erst erfolgen, wenn das Objekt ausreichend begutachtet wurde. (er)

weitere Artikel
Kredit für Arbeitslose

Deutsche Kreditinstitute vergeben die Kredite nach der persönlichen und wirtschaftlichen Kreditfähigkeit des Kunden. Hierzu zählt vor allem, dass der Kredit aus dem Einkommen des Kunden zurückgeführt werden kann. Um dies ...weiter

Kredit abgelehnt

Eine größere Anschaffung ist dringend notwendig, die Sparkonten sind bereits leer geräumt und nun wurde auch der Kreditantrag bei der Hausbank abgelehnt? Falls möglich, sollten Kreditwillige bei der Bank die ...weiter

Zinskonditionen bei Kleinkrediten im Vergleich

Die Aufnahme eines Kleinkredit ist heute sehr beliebt. Ob für die Finanzierung des neuen Flachbildfernsehers oder für die Finanzierung der Urlaubsreise, fast jeder Anbieter hochpreisiger Produkte bietet auch gleichzeitig deren ...weiter

Kredit auch ohne Einkommen bekommen?

Für die Vergabe eines Kredites wird die Kreditwürdigkeit des Kunden, die so genannte Bonität, ermittelt. Diese soll Auskunft geben, ob ein Kunde in der Lage ist, die Kreditverpflichtungen zu erfüllen. ...weiter

Autokauf per Kredit- oder Leasingfinanzierung

Unter Leasing versteht man eine Art Miete. Der Leasinggeber, entweder eine Bank oder der Hersteller des Objektes selbst, stellt dieses gegen eine monatliche Gebühr zur Verfügung. Der Leasinggeber bleibt Eigentümer, ...weiter