Kredit ohne Schufaauskunft

– Schweizer Kredite auch ohne Schufa

Ein Schweizer Kredit oder Auslandskredit kann von Deutschland aus nicht direkt bei einer Schweizer Bank oder einer anderweitigen ausländischen Bank beantragt werden. Dieses Vorgehen übernehmen so genannte Vermittler oder Vermittlungsagenturen. Diese Vermittlungsagenturen findet man reichlich im Internet, doch sollte man genau auf das Kleingedruckte achten.

Bei einem seriösen Vermittler fallen normalerweise keine Vorkosten für die Vermittlung eines Kredit ohne Schufa Auskunft an. Zumeist erhalten diese Firmen nach Zustandekommen eines Kreditvertrages ihre Provisionen oder anfallenden Gebühren. Je nach Vertrag wird diese Summe per Rechnung vom Kreditnehmer verlangt oder in den Kredit mit eingerechnet. Wird einem potentiellen Kreditnehmer von seiner Hausbank kein Kredit mehr gewährt, sieht er zumeist eine Chance auf einen Schweizer Kredit. Jedoch verlangen auch die ausländischen Banken eine Bonität, in Form von einem Arbeitgeber und einem zu pfändbaren Einkommen. Lediglich die Schufaauskunft sowie ein Schufaeintrag über einen neuen ausländischen Kredit entfallen. Schweizer Kredit sind von vornherein auf einen bestimmten Betrag festgelegt und können nicht frei gewählt werden. Derzeit liegt ein Schweizer Kredit bei einer Kreditsumme von 3500 Euro mit einem effektiven Jahreszins von 15,17%. Auch müssen bestimmte Vorraussetzungen erfüllt werden, um einen Schweizer Kredit zu bekommen. So muss ein Kreditnehmer mindestens 18 Jahre alt sein, meist mindestens ein Jahr beim selben Arbeitgeber beschäftigt sein, eine ungekündigte und unbefristete Arbeitsstelle nachweisen können, er muss deutscher Staatsbürger sein und ein bestimmtes Arbeitsentgelt nachweisen können. Hier liegt ein zuvor festgelegtes pfändbares Nettoeinkommen zu Grunde. Auch muss das Gehalt auf ein vorhandenes Girokonto eingezahlt werden.

Über ein oben genanntes Vermittlungsunternehmen erteilt der zukünftige Kreditnehmer eine Selbstauskunft. Hierbei werden die persönlichen Daten, wie Name und Adresse, sowie auch die Daten des Arbeitgebers und dessen Anschrift, sowie der derzeitige Beruf und die Dauer der Beschäftigung erfasst. Des Weiteren der Familienstand und Informationen zu laufenden Krediten, Lohnpfändungen und weiteren Ratenzahlungen, beispielsweise für ein Kfz oder ähnliches. Nach dieser erteilten Selbstauskunft erhält man von seinem Vermittler die Unterlagen zur Unterschrift zugesandt oder man druckt sie selber aus, wenn man die Selbstauskunft im Internet getätigt hat. Mit dieser Post erhält man auch den Auftrag für die Vermittlungsfirma, dass diese sich mit ihren Partnerbanken nach einem Kredit für einen Kreditnehmer kümmern sollen. Eine persönliche Unterschrift auf das Formular und den Auftrag und das Ganze per Post an die Vermittlungsfirma retour. Dieses nimmt schon mal einige Tage in Anspruch. Auch einen Schweizer Kredit erhält man leider nicht in 24 Stunden. Eingerechnet werden kann zumeist eine Zeit von ungefähr 2 bis 4 Wochen, je nach Bearbeitungsdauer.

Hiernach erhält man zumeist einen Vorentscheid, der meistens positiv ausfällt, was aber immer noch nicht heißt, dass man den Schweizer Kredit bekommt. Letztendlich entscheidet die ausländische Bank nach Einsicht aller Unterlagen, ob man Kreditwürdig ist. Die nun zu erbringenden und einzureichenden Unterlagen sind Original Lohnabrechnungen, meist der letzten drei Monate, der letzte Einkommenssteuerbescheid, Original Kontoauszüge zumeist auch der letzten drei Monate, sowie eine Identitätsfeststellung. Diese wird anhand einer Kopie des Personalausweises der Vorder- und Rückseite und eines Formulars, welches man bei einer Postfiliale oder seiner zuständigen Gemeinde ausfüllen lassen kann erbracht. Hiermit wird die Identität einer Person bescheinigt.

Nach Prüfung dieser Unterlagen erhält ein Kreditnehmer nun eine positive oder negative Antwort. Alle Original Unterlagen erhält man auf jeden Fall zurück. Bei einem positiven Entscheid wird nun ein Kreditvertrag unterzeichnet und der Kreditnehmer kann sich die Auszahlung entweder auf sein Girokonto überweisen lassen oder eine postbare Auszahlung vornehmen lassen. Die Auszahlung postbar kostet allerdings wieder Gebühren. Bei einer Überweisung auf das Girokonto hat die Hausbank, welche vielleicht vorher einen Kredit abgelehnt hat oder wo man schon einen Kredit aufgenommen hat, natürlich einen Einblick auf den genutzten Schweizer Kredit. Alles in allem gibt es auch beim Schweizer Kredit keine wirklich schnelle Hilfe, da die ganze Abwicklung über dem Postweg stattfindet. (er)

weitere Artikel
Kredit aus der Schweiz

Um den Schweizer Kredit ranken sich viele Gerüchte und oft wird der Schweizer Kredit als das Allheilmittel für Kunden beschworen, die aufgrund ihrer negativen Eintragungen in der Schufa bei deutschen ...weiter

Kredite für Auszubildende auch ohne Bürgschaft realisierbar?

Auszubildende haben es mittlerweile sehr schwer ihr Leben komplett vom Gehalt zu finanzieren, da die Preise stetig ansteigen und die Gehälter niedriger werden. Ein Auszubildender verdient im Schnitt 250 - ...weiter

Voraussetzungen beim Auszubildendenkredit

Lehrjahre sind keine Herrenjahre, das wussten schon viele Generationen zu berichten, doch mit zunehmender Lohnsenkung ist es für die Azubis von heute sehr schwer geworden, das eigene Leben mit dem ...weiter

Kredit von Privatpersonen

Das deutsche Kreditrecht sieht vor, dass ein Darlehen nur dann ausbezahlt wird, wenn der Darlehensnehmer über ein ausreichendes Einkommen verfügt und keine negativen Einträge in der Schufa hat. Es sind ...weiter

Kreditangebote aus dem Ausland mit in den Kreditvergleich einbeziehen

Viele Haushalte haben ein Problem mit der Schufa und erhalten aus diesem Grund keinen Kredit von den Banken. Dabei werben viele Finanzportale mit Krediten, bei denen angeblich keine Abfrage der ...weiter