Was sind die Kennzeichen von Laufzeitfonds?

– Zeichnungsfrist bei Laufzeitfonds beachten

Im Bereich der Investmentfonds steht dem Anleger heute eine ganz besonders große Auswahl zur Verfügung. Es gibt viele unterschiedliche Arten von offenen Fonds, zwischen denen sich der Anleger entscheiden kann. So gibt es zum Beispiel Rentenfonds, Immobilienfonds, Emerging Market Fonds und noch viele andere Fondsvarianten. Zu den verschiedenen Fondsarten, die vielleicht noch nicht so bekannt sind, gehören unter anderem auch die Laufzeitfonds.

Was genau verbirgt sich hinter den Laufzeitfonds, welche Vorteile hat das Investment in Laufzeitfonds und was gibt es Interessantes zu dieser Fondsart zu berichten? Die wesentliche Eigenschaft besteht bei den Laufzeitfonds zunächst einmal darin, dass diese Fonds eine zeitlich begrenzte Laufzeit besitzen. Diese Eigenschaft ist deshalb eine Besonderheit, weil es sich bei dem überwiegenden Teil aller offenen Fonds um sogenannte „Endlos-Fonds“ handelt, die also keine begrenzte Laufzeit besitzen. Die begrenzte Laufzeit bedeutet für die Laufzeitfonds, dass diese nach Ende der feststehenden Laufzeit aufgelöst werden. Darüber hinaus sind die Laufzeitfonds aber auch dadurch gekennzeichnet, dass die interessierten Anleger die Fondsanteile nur innerhalb eines bestimmten Zeitraumes kaufen können, nämlich während der sogenannten Zeichnungsfrist. Dieses „System“ ist ansonsten eigentlich nur von geschlossenen Fonds bekannt, denn die Anteile von offenen Fonds können die Anleger in der Regel stetig erwerben. Die Laufzeitfonds stellen also in dieser Hinsicht durchaus eine Ausnahme dar.

Grundsätzlich verbleiben die investierten Kapitalbeträge der Anleger zwar bis zum Ende der Laufzeit im Fonds, aber auf der anderen Seite ist es den Anleger dennoch möglich, die Fondsanteile an jedem Börsentag vorzeitig zu verkaufen. Wie schon kurz erwähnt, findet die Auflösung des Fonds dann am Ende der Laufzeit statt. Zu diesem Zeitpunkt wird dann auch das vorhandene Vermögen an die Anleger verteilt, was natürlich auch die erzielten Erträge mit einbezieht. Eine weitere markante Eigenschaft besteht bei den Laufzeitfonds darin, dass diese ausschließlich in Anleihen, also in Rentenpapiere investieren. Diese Rentenpapiere werden zu dem Zeitpunkt fällig, an dem auch die Laufzeit des Fonds endet.

Für den Anleger bedeutet das vor allen Dingen eine hohe Kalkulationssicherheit, denn die Rentenpapiere werden in der Regel zu einem Kurs von 100 Prozent zurückgezahlt, sodass das Risiko von Kapitalverlusten in dieser Hinsicht nicht vorhanden ist. Der Anleger weiß also bereits vor dem Kauf der Fondsanteile, welchen Ertrag er in Form der Zinsgutschriften später erhalten wird. Da nach dem Ende der Zeichnungsfrist keine neuen Anleger mehr in den Fonds „eintreten“ können, bleibt die Fondszusammensetzung stets die gleiche, sodass auch die Verzinsung konstant bleibt. Aufgrund der jederzeitigen Rückgabemöglichkeit der Anteile sind Laufzeitfonds ideal zum sicheren und vorübergehenden „Parken“ von Geldern geeignet. (er)

weitere Artikel
Rolle des Grundkapitals bei Nennwertaktien

Im Aktienbereich finden Anleger heutzutage viele Tausend Aktienwerte vor, die sie an der Börse kaufen und verkaufen können. Dabei lassen sich die vielen Aktien in diverse Gruppen einteilen und dabei ...weiter

Kapitalinvestitionen und deren Verfügbarkeiten

Der Kapitalfluss ist heute ein ganz entscheidendes Element der gesamten Volkswirtschaft und des Wirtschaftskreislaufs. So nehmen zum Beispiel Unternehmen Investitionen vor, um somit die Grundlage für ein stetiges Wachstum zu ...weiter

Unterschiedliche Fondsarten im Anlagevergleich

Gerade im Fondsbereich ist die Auswahl für Anleger und Sparer in den vergangenen Jahren immer größer geworden. Auch heute noch gibt es fast regelmäßig neue Fondsprodukte, sodass es für die ...weiter

Geldanlagen in Bankanleihen und deren Renditen im Vergleich

Heutzutage gibt es viele unterschiedliche Wertpapierarten. Die bekanntesten Wertpapiere sind sicherlich Aktien, Fonds und Anleihen, die zum Teil auch Rentenpapiere genannt werden. Eine Anleihe ist stets ein verzinsliches Wertpapier, das ...weiter

Verschiedene Produkte im Anlagebereich

Im Anlagebereich gibt es sehr viele einfach verständliche und transparente Produkte, in welche man als Anleger problemlos investieren kann, ohne dass dazu größere Kenntnisse erforderlich wären. Zu diesen Geldanlagen gehören ...weiter