Finanzierungsangebote von Photovoltaikanlagen im Vergleich

– Solarfinanzierungen auch ohne Eigenkapital möglich

Die Stromkosten und die Kosten für Heizung und Warmwasser steigen stetig an. Kein Wunder, dass dieser Kostenfaktor für viele Menschen langsam zum wahren Horror wird. Doch mit der Investition in eine Photovoltaikanlage kann man sich vor den steigenden Kosten schützen. Die Anlage selbst produziert Strom aus der Sonne, der dann ins öffentliche Netz eingespeist wird.

Der Stromanbieter, der diesen Strom also erhält, wird dem Betreiber der Anlage für die Einspeisung eine Vergütung zahlen, die in der Regel weit über dessen Einkaufspreis für Strom liegt. Diese Vergütung ist gesetzlich festgelegt und wird für einen Zeitraum von mindestens 20 Jahren garantiert. Durch die Vergütung finanziert sich die Photovoltaikanlage quasi von selbst, sodass man hier doch den einen oder anderen Spareffekt erzielen kann. Die Vergütung vom Stromanbieter wird allerdings laufend gezahlt und nicht auf einen Schlag im Voraus. Die Photovoltaikanlage selbst muss jedoch direkt bei der Installation auch bezahlt werden. Da die Kosten nicht unerheblich sind, wird es häufig notwendig, eine Finanzierung für die Photovoltaikanlage aufzunehmen. Die Raten können allerdings durch die Einspeisevergütung des Stromanbieters in der Regel problemlos aufgebracht werden, sodass sich die Anlage letztlich quasi von selbst finanziert. Für die Finanzierung der Photovoltaikanlage muss man nun aber nicht auf ein normales Bankdarlehen zurück greifen, sondern kann an einem der zahlreichen Sonderprogramme zur Förderung von Solarstrom teilnehmen.

Hier bieten KfW und Umweltbank verschiedene besonders zinsgünstige Programme an, die die Finanzierung der Photovoltaikanlage besonders preiswert ermöglichen. Als Sicherheit fordert man die Abtretung der Stromeinnahmen bzw. die Sicherungsübereignung der Anlage. Die Förderungen müssen bei der Hausbank beantragt werden und zwar bevor man die Anlage kauft. Eine Förderung, nachdem die Investition bereits getätigt wurde, ist hierbei nicht möglich. Weiterhin wird auch bei den staatlichen Förderungen eine Schufa Abfrage gestellt, um das eigene Kreditausfallrisiko absenken zu können. Dabei sollte man sich vor der Beantragung durchaus eine Selbstauskunft der Schufa besorgen, um zu sehen, ob man Chancen auf die Förderung hat. Ebenfalls können über die Förderungen ausschließlich die Kosten für die Photovoltaikanlage finanziert werden. Eine Umschuldung anderer Darlehen ist nicht möglich. (er)

weitere Artikel
Finanzieren ohne Schufa

Immer mehr Menschen hierzulande weisen bereits negative Einträge bei der Schufa auf. Für sie wird es mitunter äußerst schwierig, eine Finanzierung zu erhalten, sollte eine größere Anschaffung ins Haus stehen, ...weiter

Günstige Kreditfinanzierung für Hausbau oder Hauskauf

Für viele ist das eigene Haus ein Traum, der über Jahre hinweg aufgebaut wird. Dafür spart man sich jeden Cent, der nur irgend möglich ist, vom Munde ab, um etwas ...weiter

Kredit Studenten

Als Student ist man ja im Allgemeinen nicht gerade mit Reichtum gesegnet. Dennoch muss man auch während dieser Zeit die verschiedenen Kosten tragen, so etwa die Kosten für die Miete, ...weiter

Finanzierungsmöglichkeiten vom Eigenheim berechnen und vergleichen

Eine der größten Anschaffungen im Leben eines Menschen ist wohl das Eigenheim. Mehrere Hunderttausend Euro werden hier investiert, Summen, die man sich kaum vorstellen kann, geschweige denn auf einem Konto ...weiter

Sofortzusagen im Bereich der Sofortkredite

Um neue Dinge zu finanzieren, bedarf es mitunter eines Darlehens. Dabei hört man immer wieder auch von den so genannten Sofortkrediten bzw. Krediten mit Sofortzusage. Doch was genau versteht man ...weiter