Ertragsstarke Fonds zur Altersvorsorge nutzen

– Renditeaussichten bei Pensionsfonds vergleichen

Im Bereich der betrieblichen Altersvorsorge gibt es fünf verschiedene Durchführungswege, auf welche Art und Weise die betriebliche Vorsorge stattfinden kann. Neben der Direktversicherung oder der Pensionskasse zählen seit einiger Zeit auch die Pensionsfonds zu diesen Durchführungswegen. Es handelt sich bei den Pensionsfonds um die neueste Form der betrieblichen Altersvorsorge.

Der jeweilige Versorgungsträger ist bei den Pensionsfonds rechtlich vollkommen selbständig und gibt den Arbeitnehmern einen Rechtsanspruch auf die Leistungen, die zuvor zugesagt worden sind. Auch wenn die Pensionsfonds in den Bereich der Versicherungsaufsicht fallen, so sind die Auflagen dennoch bei weitem nicht so streng wie bei „normalen“ Renten- und Lebensversicherungen, vor allem was die Finanzprodukte angeht, in welche die Pensionsfonds die Beiträge investieren dürfen. Was die Beiträge für die Pensionsfonds angeht, so werden diese entweder ganz bzw. zum Teil vom Arbeitgeber übernommen oder mittels einer Entgeltumwandlung vom Bruttolohn des Arbeitnehmers „abgezogen“. Die Pensionsfonds weisen für Arbeitnehmer und Arbeitgeber sowohl Vorteile als auch Nachteile auf. Vor allem der Arbeitnehmer sollte diese Faktoren kennen, falls er sich zwischen mehreren Durchführungswegen der betrieblichen Altersvorsorge entscheiden kann. Ein Vorteil für den Arbeitnehmer ist bei den Pensionsfonds definitiv die Tatsache, dass bis zur Beitragshöhe von vier Prozent (auf Basis der Beitragsbemessungsgrenze) eine Sozialversicherungsfreiheit besteht. Zudem sind die Renditechancen bei den Pensionsfonds im Vergleich zu den anderen Durchführungswegen der betrieblichen Altersvorsorge am besten.

Auch die mögliche Riester-Förderung ist ein Vorteil, sodass der Arbeitnehmer Pensionsfonds als betriebliche Altersvorsorge und staatliche Zuschüsse in Form der Riester-Zulagen kombinieren kann. Darüber hinaus können oftmals auch die Angehörigen abgesichert werden, zum Beispiel durch eine Rentengarantie. Zu den Nachteilen der Pensionsfonds gehört für den Arbeitnehmer zum Beispiel die nur begrenzte Steuerfreiheit für dessen Aufwendungen. Zudem besteht durch die Tatsache, dass die Pensionsfonds auch in Aktien oder verschiedene weitere nicht ganz risikolose Finanzprodukte investieren, ein höheres Ertragsrisiko. Auch die Tatsache, dass ausschließlich eine Verrentung und somit keine Kapitalauszahlung möglich ist, sehen nicht wenige Arbeitnehmer als Nachteil an. Für den Arbeitgeber hat der Durchführungsweg Pensionsfonds ebenfalls vor allen Dingen Vorteile. So können zum Beispiel durch Einsparungen im Bereich der Beiträge zur Sozialversicherung die Lohnnebenkosten reduziert werden. Zudem hat der Arbeitnehmer einen Rechtsanspruch auf die Entgeltumwandlung. Darüber hinaus ist für den Arbeitgeber auch die Bilanzneutralität ein Vorteil. Der einzige Nachteil des Durchführungsweges Pensionsfonds für den Arbeitgeber ist im Prinzip die Tatsache, dass eine PSV-Beitragspflicht besteht. (er)

weitere Artikel
Attraktive Geldanlagen im Ausland

Anleger haben heute im Anlagebereich den großen Vorteil, sich zwischen vielen unterschiedlichen Produkten entscheiden zu können. Das Angebot erstreckt sich schon lange nicht mehr ausschließlich auf Inlandsanlagen, sondern auch von ...weiter

Möglichkeiten lukrativer Geldanlagen vergleichen

Im Anlagebereich findet man heute nicht nur Standardprodukte vor, wie zum Beispiel Sparkonten, Tagesgelder, Fonds oder Staatsanleihen, sondern immer öfter auch sehr spezielle Geldanlagen. Nicht wenige dieser speziellen Produkte sind ...weiter

Was sind Ausschüttungs-Fonds?

Seit geraumer Zeit zählen Investmentfonds bei vielen Anlegern zu den favorisierten Geldanlagen. Aufgrund ihrer durchschnittlich recht guten Rendite sind die Fonds auch bei Sparern sehr beliebt, zumal unter bestimmten Voraussetzungen ...weiter

Als Anleger auf sichere Anlageprodukte setzen

Als Kommunalanleihe wird eine spezielle Form von Schuldverschreibungen bezeichnet. Dabei handelt es sich um Wertpapiere, die von kommunalen Gebietskörperschaften ausgegeben werden. Theoretisch können Kommunalanleihen von allen Städten und Gemeinden an ...weiter

Anlegerschutz durch Kapitalgarantie

Gerade in allgemein relativ unsicheren Zeiten an der Börse wollen viele Anleger nicht in Wertpapiere investieren, bei denen sie Verluste erleiden könnten. Zudem geht es etwa dann, wenn es um ...weiter