Staatliche Förderung zur privaten Pflege-Bahr Versicherung

– Beiträge und Leistungen von Pflegeversicherungen im Vergleich

Die gesetzliche Pflegeversicherung wurde vor mehr als zehn Jahren eingeführt und soll gewährleisten, dass die Versorgung der Pflegebedürftigen bezahlbar ist. Allerdings wird die Differenz zwischen den Leistungen der gesetzlichen Pflegeversicherung und den tatsächlichen Kosten immer größer. Sehr gut verdeutlichen lässt sich dies am Beispiel der Unterbringung in einem Pflegeheim. Ein solcher Platz verursacht Kosten, die sich monatlich zwischen 3.000 und 3.500 Euro bewegen.

Die gesetzliche Pflegeversicherung übernimmt davon jedoch nicht mehr als maximal rund 2.000 Euro, und das bereits nur in Härtefällen. Somit muss der Betroffene in der Regel mehr als 1.000 Euro im Monat selbst aufbringen. Auch in anderen Bereichen, zum Beispiel bei der ambulanten Pflege, sind die Leistungen der gesetzlichen Pflegeversicherung oftmals nicht ausreichend. Aus diesen Gründen empfehlen Experten schon seit einiger Zeit, dass Privatpersonen zusätzlich eine private Pflegeversicherung abschließen sollten. Diese Notwendigkeit hat auch der Staat registriert, sodass es seit diesem Jahr eine Förderung gibt, die auch als Pflege-Bahr bezeichnet wird. Bei dieser Förderung handelt es sich um einen Zuschuss zum Beitrag, den der Verbraucher monatlich für die private Pflegeversicherung aufbringen muss. Der Zuschuss beträgt monatlich fünf Euro, ist allerdings an bestimmte Bedingungen geknüpft, was die gewählte Pflegeversicherung betrifft.

Eine Grundvoraussetzung besteht darin, dass es sich um eine sogenannte Pflegetagegeldversicherung handeln muss. Das bedeutet, dass die Leistung in der Zahlung eines festen Tagessatzes besteht. Eine zweite mögliche Pflegeversicherung, die Pflegekostenversicherung, wird hingegen nicht gefördert. Neben der Versicherungsart gibt es noch weitere Bedingungen, die der Versicherte erfüllen muss, wenn er den Zuschuss haben möchte. So muss die spätere Leistung, die im Zuge der privaten Pflegetagegeldversicherung vereinbart wird, mindestens bei 20 Euro am Tag liegen.

Darüber hinaus muss der Versicherte mindestens 10 Euro monatlichen Beitrag zahlen, wenn er den Zuschuss von fünf Euro erhalten möchte. Auch wenn es sich bei diesem staatlichen Zuschuss sicherlich um eine gut gemeinte Idee handelt, so wird das Pflege-Bahr bereits von einigen Seiten kritisiert. Vor allem die Tatsache, dass es Nachteile gegenüber manchen Verträgen ohne Zuschuss gibt, lässt manche Experten dazu übergehen, bereits vor dem Abschluss einer privaten Pflegeversicherung abzuraten, die mit dem Zuschuss versehen ist. So gibt es zum Beispiel nach dem Abschluss sehr lange Wartezeiten, bis eine Leistung erbracht werden müsste. (er)

weitere Artikel
Kosten von Solarversicherungen im Test- und Preisvergleich

Die erneuerbaren Energien, zu denen zum Beispiel Erdwärme, Windkraft, Wasserkraft oder auch die Solarenergie gehören, nehmen in der heutigen Gesellschaft inzwischen einen großen Stellenwert ein. Zu erkennen ist das unter ...weiter

Vorteile und Nachteile von Gruppenversicherungen

Meistens ist es eine Einzelperson, die eine Versicherung abschließt und sich somit gegen bestimmte finanzielle Risiken absichern kann. Je nach Versicherungsart ist es alternativ aber auch möglich, dass in einer ...weiter

Wohngebäudeversicherung für Eigentümer im Preisvergleich

Eigentümer einer Immobilie benötigen einige Versicherungen, die ganz speziell auf die Eigenschaft als Immobilieneigentümer oder Grundstückseigentümer ausgerichtet sind. Neben der Grundbesitzerhaftpflicht gehört vor allem die Wohngebäudeversicherung zu diesen speziellen Versicherungen, ...weiter

Risikolebensversicherung als Todesfallversicherung für Hinterbliebene

In der Sparte Versicherungen werden den Kunden heutzutage viele Varianten am Markt angeboten. So gibt es zum Beispiel die Schadensversicherungen, Haftpflichtversicherungen oder auch diverse Lebensversicherungen. Der Lebensversicherung können dabei zwei ...weiter

Motorradversicherungstarife und Kosten im Vergleich

Im Grunde dient jede Art von Versicherung der finanziellen Absicherung, denn ohne passende Versicherung muss zum Beispiel der Verursacher eines Schadens die Kosten selbst tragen, die im Zuge der Schadensregulierung ...weiter