Umschichtung von Geldanlagen

– Anlagekapital nach Renditen bewerten

Mit einer Umschichtung der vorhandenen Geldanlagen reagieren viele Anleger auf Veränderungen am Kapitalmarkt. Sie stoßen Beteiligungen ab, welche nicht den gewünschten Erfolg zeitigen oder in Zukunft vermutlich nicht mehr gewinnbringend sein werden und ersetzen diese durch Anlageformen, welche einen deutlich besseren Vermögenszuwachs versprechen. Eine Umschichtung vorhandener Anlagen bietet sicher den Vorteil, dass ein zukünftiger Gewinn realisiert werden kann.

Auf der anderen Seite ist aber zu beachten, dass die Umschichtung zunächst Geld kostet, da für diese Gebühren anfallen. Des Weiteren sind Steuern zu bezahlen, wenn bis zum Termin der Umschichtung Kursgewinne angefallen sind; auf der anderen Seite können Verluste steuermindernd geltend gemacht werden. Besonders bei häufigen Umschichtungen der Anlage können die entstehenden Kosten leicht den Gewinn neutralisieren oder sogar übersteigen. Eine Umschichtung des Vermögens ist in vielen Fällen nicht sinnvoll, da sich sehr viele Aktienwerte nach einiger Zeit im Kurs wieder erholen. Grundsätzlich ist auch zwischen der Umschichtung von Vermögen innerhalb der gleichen Anlageart und dem Umschichten in eine andere Anlageform zu unterscheiden. Wer vorhandene Aktien oder Fonds durch andere ersetzt, welche einen besseren zukünftigen Gewinn versprechen, schichtet seine Anlage innerhalb einer Produktgruppe um, während der Ersatz von Aktien durch Tagesgeldanlagen oder Festgeld eine Umschichtung zwischen zwei verschiedenen Formen der Geldanlage bedeutet.

Eine solche ist sinnvoll, wenn der Anleger bewusst Geld auf dem Tagesgeldkonto parkt, um zu einem günstigen Zeitpunkt Aktien zu erwerben. Die Umschichtung des Guthabens innerhalb der Anlageform Aktien setzt eine genaue Marktbeobachtung voraus. Beliebt ist der Verkauf von Bestandsaktien, um mit dem erhaltenen Geld bei einem Börsengang neue Aktien zu erwerben. Ein Börsengang bietet tatsächlich gute Chancen für einen hohen Kursgewinn, diesem steht jedoch ein erhöhtes Risiko nachgebender Kurse gegenüber. Bei der Umschichtung einer Tagesgeldanlage von einem Konto zu einem anderen fallen keine Gebühren an, so dass diese Sinn macht, wenn ein Institut bessere Zinsen als die bisherige Bank anbietet.

Zu beachten ist aber, dass die Verzinsung bei Tagesgeld zu jeder Zeit verändert werden kann, sofern das gewählte Produkt nicht im Einzelfall mit einem Garantiezins für einen begrenzten Zeitraum versehen ist. Bei sehr hohen Beträgen ist zusätzlich zu prüfen, ob die Bank neben dem gesetzlichen Anlegerschutz auch einem freiwilligen Fonds zur Einlagensicherung angehört. Da eine Festgeldanlage nach der vereinbarten Anlagedauer automatisch ausläuft, sofern der Vertrag keine Verlängerungsklausel im Falle der Nichtkündigung enthält, empfinden viele Anleger den Abschluss eines neuen Vertrages nicht als Umschichtung ihrer Festgeldanlage. Tatsächlich kann der Abschluss neuer Verträge zu besseren Konditionen führen; zugleich hat der Kunde die Möglichkeit, am Ende der Bindungszeit das Geld auf eine andere Weise anzulegen. (er)

weitere Artikel
Risikoklassen und Anlegerschutz

Da private Anleger so gut wie immer über geringeres Wissen als Banken und Finanzdienstleister verfügen, bedürfen sie eines besonderen Schutzes vor unüberlegten und falschen Entscheidungen. Ein wichtiger Bestandteil des Anliegerschutzes ...weiter

Kosten und Qualität von Anlagevermittlungen

Wenn der Kunde sich nicht selbst um seine Geldanlagen kümmern möchte, kann er einen Anlagenvermittler mit der entsprechenden Dienstleistung beauftragen. Dieser berechnet eine Gebühr, welche sich in der Regel an ...weiter

Verfügungen bei Sparguthaben und Kosten

Vorschusszinsen werden von der Bank immer dann berechnet, wenn der Kunde über Sparguthaben früher als vereinbart verfügen will. Früher gab es ein Sparbuch mit gesetzlicher Kündigungsfrist, bei welchem 2000 DM ...weiter

Instrumente der Anleger-Informationspflicht

Die Anleger-Informationspflicht bezieht sich grundsätzlich darauf, dass einem potentiellen Investor alle relevanten Informationen zur Verfügung gestellt werden, damit er sich für oder gegen eine konkrete Geldanlage entscheiden kann. Diese Pflicht ...weiter

Geldanlagen und Inflationsverlust vergleichen

Sehr viele Anleger investieren in verzinsliche Wertpapiere. Die Auswahl an unterschiedlichen Anleihen am Markt ist sehr groß und zudem gibt es ganz unterschiedliche Strukturen, was die jeweiligen Anleihen betrifft. So ...weiter