Unabhängige Fondsvermittlung und Fondswechsel nutzen

– Erfolgreich und sicher in Fonds investieren

Privatanleger investieren gerne in Fondsinvestments. Sie stehen in vielen Varianten zur Auswahl und Anbieter locken mit hohen Renditen. Je nach individuellem Anlageverhalten stehen andere Fonds zur Auswahl. Eine unabhängige Fondsvermittlung verhilft zum passenden Produkt und bei Bedarf zum optimierten Fondswechsel.

Investmentfonds für Groß- und Kleinanleger

Fondsinvestments gleichen einem Geldpool. In diesen Pool investieren viele Anleger. Sie legen ihr Kapital gemeinsam in einem Projekt an. Dabei kann es sich um Wertpapiere oder Objekte handeln. Zu den beliebten Fonds bei Privatanlegern zählen Aktien- und Immobilienfonds genauso wie Rentenfonds. Darüber hinaus gibt es eine ganze Reihe weitere Fondsarten, beispielsweise Waldfonds als ethische Investmentalternative. Unabhängig von der Anlageart kommt es für Anleger insbesondere auf die Rendite an. Nur wenn sich das darin angelegte Kapital gewinnbringend anlegen lässt, lohnt sich die Investition. Wer bereit ist, ein hohes Risiko einzugehen, kann mit überdurchschnittlich hohen Renditen rechnen. Diese Fonds zeichnen sich durch starke Schwankungen aus. Andere Fonds unterliegen weniger Schwankungen. Sie gelten als solide, weisen dafür aber eine geringere Rendite auf. Eine ausgewogene Risikostreuung schafft an dieser Stelle die Balance zwischen Rendite und Sicherheit.

Die Kosten der Fonds beachten

Neben der Rendite und dem Risiko unterscheiden sich Fonds in den Kosten. Die Gesamtkosten lassen sich auf einen Blick durch den TER, dem Total Expense Ratio, ablesen. Dabei handelt es sich um eine Pflichtangabe zur Gesamtkostenquote. Insbesondere bei Aktienfonds sind diese Gesamtkosten mit einer durchschnittlichen Quote von etwa 0,8 Prozent sehr gering. Bei Aktienfonds liegt der TER oftmals zwischen 1 bis 2,5 Prozent. Viele Kosten lassen sich im Hinblick auf die Depotgebühren einsparen. Denn diese werden nicht von jedem Anbieter berechnet und Ersparnisse sind auch durch die Wahl der Fondsvermittlung möglich. So gibt es durchaus Vermittler, wie etwa auf fondsvermittlung.de, bei denen Anleger beispielsweise bis zu 100 Rabatt auf den Ausgabeaufschlag oder die Depotgebühren gewährt bekommen können.

Wertentwicklung durch Fondswechsel positiv beeinflussen

Der Blick auf die Kosten kann maßgeblich die Rendite beeinflussen. Die tatsächliche Wertentwicklung der Fonds zeichnet sich manchmal jedoch erst mit der Zeit ab. Deshalb ist es für Anleger wichtig, die Fonds stets im Blick zu halten und bei Bedarf einen Fondswechsel durchzuführen und die Fondsauswahl anzupassen. Damit ist es möglich, das Portfolio zu optimieren und langfristig lukrativer zu gestalten. Die passenden Produkte erhalten Anleger beispielsweise über eine Fondsvermittlung. Eine Umschichtung bestehender Fonds lässt sich über einen unabhängigen Vermittler kostengünstig, teils sogar kostenfrei durchführen. Die Vorteile eines unabhängigen Vermittlers liegen insbesondere darin, dass dieser Anlegern nicht nur einzelne Fonds anbietet, sondern sie aus einem breiten Portfolio schöpfen können.

Bei Inanspruchnahme einer Fondsvermittlung ist es besonders wichtig, nicht nur auf die Angebote zu achten, sondern die Sicherheitsmerkmale nicht aus den Augen zu verlieren. Für ein hohes Maß an Sicherheit spricht beispielsweise, das die Zahlungen ohne Umwege an die depotführende Stelle erfolgen. Zugleich sollte der Anleger stets der Eigentümer der Anlage sein, wodurch sich ein Zugriff durch Gläubiger bei Konkurs verhindern lässt. Der Anleger selbst sollte jederzeit über seine Fondsanteile verfügen können und ebenso unabhängig agieren können. Eine verpflichtende Geschäftsbeziehung würde die flexible und damit lukrative Handlungsfähigkeit des Anlegers nur unnötig einschränken.
(er)

weitere Artikel
Forex-Handel am besten über einen Broker durchführen

Der Devisenhandel ist ein riesiger Markt, der sich nicht mit dem Aktienmarkt vergleichen lässt. Er bietet Anlegern weitreichende Möglichkeiten. Am besten lässt sich der Forex-Handel, der häufig auch kurz als ...weiter

Möglichkeiten der Vermögensplanung mit Festgeld

Verbraucher greifen im Zuge der Vermögensplanung gerne auf sichere Geldanlagen wie das Tages- und Festgeld zurück. Die niedrigen Zinsen der letzten Jahre sorgten jedoch dafür, dass im Bereich des Tagesgeldes ...weiter

Einlagensicherheiten und Zinsniveau bei Tagesgeldkonten

Beim Tagesgeldkonto kann der Kontoinhaber jederzeit über sein gesamtes Guthaben verfügen, das verzinst auf einem solchen Konto deponiert wird. Kündigungsfristen beim Tagesgeldkonto gibt es, im Gegensatz zum Sparbuch zum Beispiel, ...weiter

Erklärung und Beispiele von Pfandbriefen

Pfandbriefe sind im Hinblick auf die Kreditwürdigkeit ihrer Auszahlungen fast genauso sicher wie Bundesanleihen anzusehen. Im Durchschnitt bieten Pfandbriefe jedoch eine etwas höhere Rendite, als die Bundesanleihen. Sie sind deckungsstockfähig, ...weiter

Zinsen von Staatsanleihen der Bundesrepublik Deutschland

Bundesobligationen sind Wertpapiere im Sinne so genannter Schuldverschreibungen. Sie werden als Staatsanleihen heraus gegeben seitens der Bundesrepublik Deutschland. Die Herausgabe erfolgt über die Deutsche Finanzagentur. Die Bundesobligationen sind verzinslich und ...weiter