Voraussetzungen für Altersentlastungsbetrag und andere Freibeträge

– Mögliche Steuervergünstigungen für Rentner prüfen

Ein wesentliches Merkmal des deutschen Einkommensteuersystems sind unter anderem diverse Freibeträge, die der einzelne Bürger unter bestimmten Voraussetzungen nutzen kann. Zu diesen Freibeträgen gehört unter anderem auch der so genannte Altersentlastungsbetrag, bei dem es sich konkret um eine Steuervergünstigung handelt, die Steuerzahlern im etwas fortgeschrittenen Alter eine Entlastung bei der Einkommensteuer bringt.

Insbesondere solche Steuerzahler können von diesem Freibetrag profitieren, deren Einkünfte im Alter weder aus Altersruhegeldern noch aus Pensionen bestehen. Grundlage für den Altersentlastungsbetrag ist § 24a EStG. In diesem Paragraphen ist unter anderem festgelegt, dass der Altersentlastungsbetrag denjenigen Steuerzahlern gewährt wird, die vor dem Anfang des Kalenderjahres, in welchem das Einkommen bezogen wurde, 64 Jahre alt geworden sind. Somit können beispielsweise für das Jahr 2012 alle Steuerzahler diesen Entlastungsbetrag in Anspruch nehmen, die vor dem 2. Januar 1948 geboren wurden. Damit der Altersentlastungsbetrag genutzt werden kann, muss der entsprechende Bürger keinen Antrag beim Finanzamt stellen. Stattdessen ist es so, dass dieser Freibetrag quasi automatisch berücksichtigt wird, sobald der Bürger die bereits angeführten Voraussetzungen erfüllen kann.

Die Berechnungsgrundlage für den Altersentlastungsbetrag ist zum einen der Arbeitslohn aus der vorherigen Tätigkeit sowie zum anderen die Summe der sonstigen Einkünfte. Dabei ist zu beachten, dass lediglich teilweise besteuerte Leibrenten nicht berücksichtigt werden. Zum Altersentlastungsbetrag muss allerdings auch gesagt werden, dass dieser seit 2005 Schritt für Schritt gesenkt wird, sodass er schließlich im Jahre 2040 gänzlich wegfällt. Neben dem Altersentlastungsbetrag gibt es natürlich noch andere Freibeträge, die vom Bürger ebenfalls genutzt werden können. Ein solcher Freibetrag ist unter anderem auch der Sparer-Pauschbetrag, der jedem Bürger zur Verfügung steht und bewirkt, dass Einnahmen aus Kapitalvermögen bis zu einem Betrag von 801 Euro nicht versteuert werden müssen, was sonst im Zuge der Abgeltungssteuer der Fall wäre.

Ein ebenfalls bekannter Freibetrag ist natürlich auch der Kinderfreibetrag, der aktuell etwas mehr als 7.000 Euro beträgt. Um diesen Betrag können die Eltern der Kinder ihr zu versteuerndes Einkommen reduzieren, was je nach Steuersatz zu einer Ersparnis von durchaus mehr als 1.000 Euro im Jahr führen kann. Ein weiterer Freibetrag, der ebenfalls jedem Bürger zusteht, ist der Grundfreibetrag. Dieser beträgt mittlerweile über 8.000 Euro. Erzielt ein Bürger also beispielsweise ein jährliches Einkommen von insgesamt 7.500 Euro, so wäre dies komplett steuerfrei. (er)

weitere Artikel
Berechnung von Kosten und Gebühren der Grunderwerbsteuer

Die Grunderwerbsteuer gehört zu den Kaufnebenkosten, die im Zuge eines Immobilienerwerbs auf jeden Fall berücksichtigt werden müssen. Nachdem zahlreiche Bundesländer diese Steuer in den vergangenen Jahren zum Teil erheblich erhöht ...weiter

Inhalte und Erbfolge beim Berliner Testament

Im Bereich Erbschaften und Testament gibt es diverse Regelungen und Vorschriften, die sowohl von den Erben als auch vom Testamentsverfasser zu beachten sind. Eine besondere Rolle nehmen in dem Zusammenhang ...weiter

Chancen und Risiken von Insolvenzversteigerungen

Das Investment in Sachwerte hat in den vergangenen Jahren erheblich an Bedeutung gewonnen. Ein Grund dafür ist sicherlich die Schuldenkrise vieler EU-Staaten, die den meisten Anlegern deutlich vor Augen geführt ...weiter

Definition und Berechnung von dynamischen Renten

Der Begriff der dynamischen Rente stammt aus der Zeit des Wirtschaftswunders in Deutschland zwischen 1955 und 1963. Erst mit der Einführung der dynamischen Rente im Jahre 1957 erlebten auch die ...weiter

Immobilienrente vorteilhaftere Alternative zum Immobilienverkauf?

Bereits heute haben sehr viele Verbraucher eine private Altersvorsorge in Form einer Immobilie aufgebaut. Der große Vorteil der eigenen Immobilie besteht darin, dass keine Mietkosten mehr anfallen. Daraus ergibt sich ...weiter