Gut strukturierte Fondsdepots als Anlagestrategie

– Währungsfonds als Depot-Beimischung

Viele Anbieter von Investmentfonds setzen zur Gewinnung neuer Kunden schon lange nicht mehr allein auf Aktien, Rentenpapiere oder Rohstoffe. Als Alternative bietet sich für sie immer häufiger auch das Investment in Devisen an. Aufgrund der Spekulation auf steigende oder sinkende Währungen und durch das Ausnutzen von Schwankungen an den internationalen Devisenmärkten lassen sich Gewinne erzielen, die oft unabhängig von der Entwicklung auf dem Aktien- oder Rentenmarkt sind.

Aus diesem Grund sind Währungsfonds als Beimischung für das eigene Portfolio gut geeignet. Ein so genannter Währungsfonds investiert in der Regel vor allem in Währungen, die allgemein etabliert sind und deshalb nur vergleichsweise geringe Schwankungsbreiten aufweisen. Zu diesen Währungen gehören neben dem US-Dollar, dem Euro oder dem japanischen Yen auch der Schweizer Franken, das britische Pfund sowie kanadische, neuseeländische und australische Dollar. Investments in schwedische, dänische oder norwegische Kronen werden getätigt. Aufgrund der Tatsache, dass diese Länder recht klein sind, sind diese Investments jedoch in den meisten Fällen nur ein kleiner Prozentsatz. Abhängig von der Risikoausrichtung des Währungsfonds können darüber hinaus auch Währungen aus verschiedenen Schwellenländern, oft auch als Emerging Markets bezeichnet, beigemischt werden. Dazu zählen zum Beispiel Devisen aus China oder Indien, aber auch aus Südamerika oder Osteuropa. Diese Währungen sind zwar durch eine im Schnitt höhere Schwankungsbreite gekennzeichnet, dadurch werden jedoch nicht nur höhere Verluste, sondern auch höhere Gewinne möglich.

Bei der Anlage in Währungsfonds kommt es also auch auf das individuelle Risikoprofil des Anlegers an. Das Geld der Kunden wird bei Währungsfonds in erster Linie in Geldmarktpapieren oder festverzinslichen Wertpapieren, die in der jeweiligen Währung ausgestellt sind, angelegt. Um das mögliche Risiko zu begrenzen, werden normalerweise Papiere gewählt, deren Restlaufzeit wenige Monate oder maximal ein Jahr beträgt. Außerdem können Währungsfonds Options- oder Devisentermingeschäfte auf Währungen ausüben. Aufgrund der Anlage in kurzfristig laufende Papiere werden Währungsfonds zu den Geldmarktfonds oder zu geldmarktnahen Fonds gezählt. Die Renditeziele eines Währungsfonds sind daher geldmarktnah. Die Schwankungsbreite von Währungsfonds Fonds ist genau wie bei Geldmarktfonds relativ gering, kann allerdings bei Investments in Schwellenländern ein wenig höher liegen. Als Fazit lässt sich sagen, dass Währungsfonds eine ideale Ergänzung für Anleger sind, die ihr Depot gut strukturieren wollen. Währungsfonds sind vergleichsweise unabhängig von der Entwicklung auf anderen Märkten und bieten auf diese Weise zusätzliche Renditemöglichkeiten. (er)

weitere Artikel
Renditen und Sicherheiten im Anlagevergleich

Mit dem Begriff Inhaberschuldverschreibung wird eine spezielle Form von Wertpapieren bezeichnet, mit denen Forderungen gegen den jeweiligen Emittenten verbrieft werden. Diese Forderung wird als Inhaberpapier ausgestellt, in der der Besitzer ...weiter

Renditestarke Fonds im Anlagebereich

Gerade dann, wenn das allgemeine Zinsniveau niedrig ist und gleichzeitig die Kurse auf den Aktienmärkten stark schwanken, kann es sich lohnen, auf andere Faktoren zu setzen. Wer sein Geld oder ...weiter

Rendite und Einlagensicherung bei Auslandsanlagen

Bei Geldanlagen haben Anleger heute eine sehr große Auswahl. Das betrifft zum einen die Anzahl der Anbieter, zum anderen natürlich auch die vielen verschiedenen Anlageprodukte, zwischen denen der Anleger wählen ...weiter

Alternative Möglichkeiten der Geldanlage

Neben den vielen gewöhnlichen Geldanlagen, die bei den meisten Anlegern mittlerweile bekannt sind, gibt es auch immer mehr komplex scheinende und sehr spezielle Kapitalanlagen und Geldanlagen, die teilweise nicht nur ...weiter

Renditevergleich bei Auslandsanleihen

Gerade im Bereich der Rentenpapiere, ebenso als Renten oder Anleihen bekannt, steht dem Anleger eine große Auswahl zur Verfügung. Zwar sind viele Eigenschaften und Merkmale der unterschiedlichen Anleihearten identisch, aber ...weiter