Zusatzversicherungen und deren Sinnhaftigkeit im Vergleich

– Zusatztarife und Zusatzleistungen

Private Krankenversicherungsgesellschaften umwerben Mitglieder gesetzlicher Krankenkassen intensiv, um sie zum Abschluss privater Krankenzusatzversicherungen zu bewegen. Das Angebot entsprechender Versicherungen ist groß, allerdings ist nicht jeder Zusatzschutz für alle Versicherten gleichermaßen sinnvoll. Der Grundgedanke der Angebote für eine private Krankenzusatzversicherung besteht darin, dem Versicherten der gesetzlichen Krankenkassen einen verbesserten Schutz im Behandlungsfall zu ermöglichen. Der wichtigste Baustein einer privaten Zusatzversorgung ist die Auslandsreisekrankenversicherung, da die gesetzlichen Krankenkassen nur in den EU-Staaten und wenigen weiteren Ländern Leistungen erbringen.

Zudem besteht der Leistungsanspruch im Ausland nur, soweit die Mitglieder der gesetzlichen Krankenversicherung des entsprechenden Landes ebenfalls Leistungen erhalten. Die private Auslandsreisekrankenversicherung bezahlt die zusätzlichen Kosten innerhalb der Staaten, mit denen ein Sozialversicherungsabkommen besteht; in anderen Reiseländern übernimmt die Versicherung die gesamten Behandlungskosten. Ein Jahresvertrag für die private Auslandsreisekrankenversicherung ist kostengünstiger als der Abschluss eines gesonderten Versicherungsvertrages vor jeder Reise, zudem bietet die Dauerversicherung auch auf spontanen Reisen und Tagesausflügen zu ausländischen Zielen Versicherungsschutz. Eine Zahnzusatzversicherung gewährt einen Zuschuss zu den Kosten für den Zahnersatz, so dass sich die Differenz zwischen den tatsächlichen Kosten und der pauschalen Erstattung der gesetzlichen Krankenkasse verringert. Selbst wenn einige Versicherungsnehmer bis zum Eintritt des Versicherungsfalles bereits Beiträge in Höhe ihrer Erstattung gezahlt haben, rentiert sich die private Zahnzusatzversicherung, denn monatlich zehn bis fünfzehn Euro lassen sich leichter als ein einmaliger großer Betrag entbehren.

Kunden müssen jedoch darauf achten, dass die Zahnzusatzversicherung zu ihrem Gebiss-Status passt, da bereits bestehende Zahnlücken oder der Ersatz vorhandenen Zahnersatzes bei vielen Verträgen nicht versichert sind. Der Zusatzschutz der privaten Krankenversicherer für die Behandlung beim Heilpraktiker und für von den gesetzlichen Krankenkassen nicht bezahlte naturmedizinische Verfahren ist sinnvoll, sofern der Versicherungskunde alternative Heilverfahren bevorzugt. Bei Versicherungen für Naturarzneimittel und die Heilpraktikerbehandlung ist auf die übliche Begrenzung der jährlichen Versicherungsleistungen zu achten. Der Nutzen einer Brillenversicherung ist deutlich geringer, sofern der Patient nicht eine übermäßig kostspielige Sehhilfe versichert oder eine von einzelnen Optikern subventionierte Versicherungsform wählt, welche ihn bei der Anfertigung einer Ersatzbrille an diesen bindet. Krankenhauszusatzleistungen wie das Einbettzimmer oder die Unterbringung in einem Zweibettzimmer sind sinnvoll, wenn der Versicherungsnehmer durch Zimmernachbarn leicht gestresst wird. Der Zuschlag für die Chefarztbehandlung ist hingegen überflüssig, da die ärztlichen Leistungen der Oberärzte nicht geringer als die des Chefarztes sind. Zudem verantwortet der Chefarzt in Kliniken sämtliche auf seiner Station durchgeführten Behandlungen, so dass er bei der Feststellung der entsprechenden medizinischen Notwendigkeit Patienten ohne Berechnung des Chefarztzuschlages behandelt.
(er)

weitere Artikel
Unterschiede zwischen Kapitallebensversicherung und Risikolebensversicherung

In den Medien wird häufig auch die Lebensversicherung erwähnt, wenn es zum Beispiel um allgemeine Risikovorsorge oder um die private Altersvorsorge geht. Der Begriff Lebensversicherung ist in dem Zusammenhang allerdings ...weiter

Was ist bei Kündigung der Risikolebensversicherung alles zu beachten?

Es gibt heute eine Vielzahl von Versicherungen, die von den Verbrauchern genutzt werden können. Neben der wichtigen Krankenversicherung sowie der Rentenversicherung sind es vor allem auch private Versicherungen, über die ...weiter

Preisvergleich bei Tierversicherungen für Hunde

Versicherungen gibt es heute in nahezu allen erdenklichen Varianten, und selbst für Tiere werden mittlerweile einige Versicherungen angeboten. So kann man seine Haustiere zum Beispiel in Form einer Tierkrankenversicherung absichern ...weiter

Vertragsbestandteile zur Schadensregulierung

Grundsätzlich gelten die meisten Deutschen als sehr gut versichert. Statistisch zahlen die Bundesbürger im Durchschnitt jährlich Versicherungsbeiträge, die in der Summe mehr als 2.000 Euro betragen. Während es einige sehr ...weiter

Umlageverfahren im Versicherungswesen

Da Versicherungsgesellschaften teilweise mit sehr viel Geld wirtschaften, von dem ein großer Teil aus den Beiträgen der Versicherten resultiert, gibt es in diesem Zusammenhang einige Vorschriften zu beachten. Dazu zählt ...weiter